CORONA-Virus: Besuchsregelungen

Liebe Angehörige, liebe Besucherinnen und Besucher,

um die uns anvertrauten Menschen, unsere Mitarbeitenden und auch Sie selbst bestmöglich zu schützen, gelten in unseren Einrichtungen eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten. In den Gebäuden besteht Maskenpflicht (Medizinischer Mund-Nasen-Schutz ausreichend oder FFP2-Maske - wichtig: keine Alltagsmaske!). Bitte Mindestabstand einhalten!

  • WOHN-PFLEGEEINRICHTUNG / MAX HERZ HAUS
    Anmeldung/Terminabsprache: Mo-Fr, 10-12 Uhr, Tel. 040 55 81 18 21

    Besuchszeiten: Täglich 9-13 Uhr und 14-18 Uhr
    Negatives Corona-Testergebnis erforderlich: Test-Nachweis über "Bürgertest" (testzentren-hamburg.de) oder Ihren Arbeitgeber sowie bei uns in der Wohn-Pflegeeinrichtung: Mo-Sa, 12:30-14:30 Uhr
    Ausnahmeregelungen in der Sterbebegleitung

    Besucherinnen und Besucher mit einem Besuchstermin werden gebeten, sich ca. 15 Minuten vor dem vereinbarten Termin im Foyer am Infotresen (auf der linken Seite) zur erforderlichen Registrierung einzufinden.

  • MEDIZINISCH-GERIATRISCHE KLINIK
    Besuch pro Patient/in und Tag: je 1 Besucher/in für max. 1 Stunde
    Besuchszeiten: täglich 14-18 Uhr, zusätzlich Sa + So 10-12 Uhr (keine Anmeldung/Terminabsprache erforderlich!)
    Besuche nur möglich ohne COVID-19-verdächtige Symptome für
    a) Geimpfte(Impfnachweis)
    b) Genesene(Nachweis eines positiven Coronatests, der mindestens 28 Tage ab Besuchstag zurückliegt und nicht älter als sechs Monate sein darf)
    c)  Personen, die genesen + 1x geimpft sind
    d) Negativ-Getestete(Testergebnis nicht älter als 12 Stunden - wichtig: keine Testungen im Albertinen Haus-Testzentrum möglich!)

    Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich ca. 15 Minuten vor ihrem Besuch im Infobereich (Foyer) einzufinden: Den ausgehändigten Registrierungsbogen geben Sie bitte hier ausgefüllt wieder ab. Vielen Dank.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Weiterführende Informationen zu Corona

Nachrichten

  • Immanuel Albertinen Diakonie

#Jobgold belegt den 2. Platz bei den KU Awards 2021

Bereits im siebten Jahr würdigt das Fachmagazin "KU Gesundheitsmanagement" herausragende Leistungen im Marketing der Gesundheitswirtschaft. Die Social Media-Kampagne #Jobgold der Immanuel Albertinen Diakonie hat in diesem Jahr in der Kategorie "Employer Marketing" den 2. Platz belegt und sich gegen andere hochkarätige Kampagnen durchgesetzt.

  • Immanuel Albertinen Diakonie

Wie lernt man Seelsorge?

Erfahrungen aus der seelsorgerischen Praxis, Selbstreflexion in der Gruppe und professionelle Analyse: Im ersten Kurs für Klinische Seelsorgeausbildung (KSA) wurde den Kursteilnehmenden Seelsorge praxisbezogen und fallorientiert vermittelt.

Finden Sie passende Stellenangebote

Wohnen und Leben mit Demenz

Das Max Herz-Haus, 2004 als Bundesmodellprojekt eröffnet, vereint unter seinem Dach fünf verschiedene Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Die aufeinander abgestimmte und ineinandergreifende Angebotsstruktur sowie das spezialisierte Wohn- und Betreuungskonzept haben wegweisenden Charakter. Ziel ist, die Lebenssituation der Betroffenen in allen Phasen der Demenz zu verbessern und die Angehörigen in ihrer Betreuungsleistung zu entlasten.

Das Max Herz-Haus umfasst neben der Beratungsstelle Demenz, die Tagespflege, die Autonome stationäre Wohngemeinschaft (AsWG), die Wohngruppe (WoG) sowie Wohnungen für Angehörige.

Grundlage unserer Arbeit im Max Herz-Haus ist die Milieutherapie, das heißt u.a. die spezifische Gestaltung des räumlichen Umfelds, zum Beispiel durch Licht und Farben, sowie des psychosozialen Umfelds. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Biografiearbeit. Unsere Wohngruppe basiert auf dem Domus-Prinzip.

Für alle unsere Angebote gilt der Grundsatz: Angehörige gehören zu ihrem demenziell Erkrankten dazu und sind Teil seines Lebens.

Unsere Pflegequalität: fachlich begleitet, regelmäßig geprüft

Eine auf den Bereich Altenhilfe spezialisierte Qualitätsmanagerin begleitet kontinuierlich unsere pflegerische Arbeit. Regelmäßig einmal jährlich wird bei der gesetzlich vorgeschriebenen Überprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) unsere Pflegequalität nach bundesweit einheitlichen Kriterien gemessen.

Die letzte MDK-Prüfung in der Wohn-Pflegeeinrichtung und im Max Herz Haus wurde am 18. November 2019 nach den aktualisierten Qualitätsprüfungs-Richtlinien durchgeführt, die am 1. November 2019 in Kraft getreten sind. Sie bestätigt die hohe Pflege- und Betreuungsqualität in unseren Einrichtungen.

Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten im Max Herz-Haus haben, kommen Sie bitte jederzeit gerne auf uns zu.

Es grüßt Sie herzlich

Frank Blume
Leiter
Max Herz-Haus