Klinik für Innere Medizin

Hilfe bei Erkrankungen im Bereich der Inneren Medizin

Die Klinik für Innere Medizin behandelt Patienten aus allen Bereichen der Inneren Medizin mit einem besonderen Schwerpunkt in den Bereichen Gastroenterologie/Hepatologie(Erkrankungen der Verdauungsorgane und der Leber) und Onkologie (Tumorerkrankungen).

Als Klinik mit einem Versorgungsanspruch für die allgemeine Innere Medizin werden darüber hinaus in hoher Zahl auch Patienten mit Lungenerkrankungen, Infektionskrankheiten, endokrinologischen Erkrankungen (z.B. Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen) oder bislang noch unklaren Krankheitsbildern diagnostiziert und behandelt.

Auf den Stationen B4 und B5 stehen insgesamt 71 Betten zur Verfügung; ein abgestimmter Bereich auf der B5 ist mit sechs Betten als onkologische Palliativeinheit ausgewiesen. In weiteren 25 Betten auf der Kurzliegerstation (E4) werden Notfallpatienten mit einer voraussichtlich sehr kurzen Liegedauer betreut. Im Rahmen des viszeralmedizinischen Schwerpunktes arbeitet die Klinik besonders eng mit der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie und unseren niedergelassenen onkologischen Partnern (Hämatologisch onkologischer Schwerpunkt-Praxis Dres. Bertram, Müller-Hagen, Graefe und Kollegen) zusammen.

Gerne begrüßen wir Sie in unserer Klinik, wenn Sie oder Ihre Angehörigen medizinische Hilfe benötigen.

Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Guntram Lock
Chefarzt

Onkologische Konferenz

Wöchentliche onkologische interdisziplinäre Fallbesprechung. Donnerstags, 16:00 - 17:30 Uhr. Feste Teilnehmer: Internisten/Gastroenterologen, Viszeralchirurgen, Onkologen, Radiologen, Pathologen, Strahlentherapeuten. Ggf. Ärzte/-innen aus anderen Disziplinen.