in Voll- oder Teilzeit

Die Immanuel Albertinen Diakonie ist im Januar 2019 aus dem Zusammenschluss vom Albertinen Diakoniewerk und der Immanuel Diakonie hervorgegangen und steht für gebündelte Kompetenz für Menschen in herausfordernden Lebenssituationen. Dazu dienen Einrichtungen der stationären Krankenhausversorgung, der Altenhilfe, Hospizdienste sowie Medizinische Versorgungszentren. Hinzu kommen die Betreuung von Menschen mit Behinderungen, Angebote unter anderem in der Suchtkrankenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe und der psychosozialen Beratung. Eine hoch spezialisierte Akademie für Aus-, Fort- und Weiterbildung, die Trägerschaft für eine themenverbundene Hochschulausbildung in der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane sowie Dienstleistungsgesellschaften runden das Angebot ab. Mehr als 7.000 Beschäftigte in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Thüringen erwirtschaften in 87 Einrichtungen einen Konzernumsatz von rund 630 Mio. Euro. Dort suchen wir ab sofort unbefristet einen

Personalcontroller (m/w/d) am Standort Hamburg oder Berlin

in Voll- oder Teilzeit

Ihre Aufgaben:

  • Erstellung von Personalreports, HR-Kennzahlen sowie Statistiken einschließlich Ad-hoc-Auswertungen
  • Personalkosten- und Budgetplanung sowie Unterstützung bei Monats-, Quartals- und Jahresabschlüssen
  • Mitwirkung bei dem Vereinheitlichen des Personalcontrollings der Standorte Hamburg und Berlin
  • Weiterentwicklung sowie Implementierung des Personalkennzahlen- und Reportingsystems
  • Prüfung und Optimierung der Datenqualität unserer Primärsysteme, Pflege der Schlüsseltabellen, Plausibilitätsprüfungen
  • Konzeptionelle und operative Tätigkeit bei zukünftigen Migrations- und anderen HR-Projekten (z. B. Einführung Digitale Personalakte, Aufbau Stellendatenbank/Org.-Management, Systemwechsel)

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium im Bereich Wirtschaft oder Wirtschaftsinformatik, oder gleichwertige Kenntnisse und Fertigkeiten
  • analytisches Denkvermögen, Freude an der Aufbereitung und Analyse von Daten
  • tiefe, über die eines Anwenders hinausgehende Kenntnisse von personalwirtschaftlichen Primärsystemen (z. B. LOGA, SAP HCM) und Dienstplanprogrammen, versierter Umgang mit IT-Systemen aller Art
  • überdurchschnittliche IT-Kenntnisse, gern auch Kenntnisse der Office-Automatisierung und moderner Methoden wie Power Pivot sowie (erste) Programmiererfahrung und grundlegende Datenbankkenntnisse
  • Erfahrungen im Personalcontrolling, Branchenkenntnisse vorteilhaft, aber nicht voraussetzend.
  • gute Kenntnis aller relevanten Rechtsgrundlagen (z. B. DSGVO), Erfahrungen mit Tarifverträgen sowie Dienst- und Betriebsvereinbarungen
  • selbstständige Priorisierung, autodidaktische Arbeitsweise: Hineindenken, konzipieren, entwickeln, umsetzen
  • offenes und freundliches Auftreten. Teamfähigkeit. Auch unter Zeitdruck souveräne Kommunikation und Lösungsentwicklung
  • gelegentliche Reisebereitschaft

Und das ist unser Angebot für Sie:

  • eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem netten Team aber auch mit einem hohen Maß an Eigenständigkeit sowie eine leistungsgerechte Vergütung
  • attraktive Sozialleistungen
  • Von allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir, dass sie das Albertinen-Leitbild mittragen und zwar unabhängig von ihrer eigenen religiösen und kulturellen Tradition und Prägung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

  • Für Fragen steht Ihnen Anna Ihlenfeld als Leitung des Integrationsbereiches COO unter der Telefonnummer 040 5588 - 6384 gerne zur Verfügung.
  • Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Richten Sie diese bitte per E-Mail unter Angabe der Ausschreibungsnummer 0029-1 an bewerbung@albertinen.de

Albertinen-Zentrale Dienste GmbH
Geschäftsbereich Personal
Süntelstr. 11 a | 22457 Hamburg
www.albertinen.de
www.immanuelalbertinen.de

Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen Ihre postalische Bewerbung nicht zurücksenden können. Ihre übermittelten Daten und Unterlagen werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Daten und Unterlagen für mindestens vier, maximal sechs Monate aufzubewahren. Die Daten und Unterlagen werden, sofern eine Aufbewahrungspflicht nicht besteht und die Daten und Unterlagen für den Zweck nicht mehr vonnöten sind, gelöscht bzw. vernichtet.    

Bewerbung an: bewerbung@albertinen.de

Weitere Stellenangebote in der Verwaltung