Teilzeit (80%)

Die Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation verfügt derzeit über 61 Betten mit zertifizierter Stroke Unit und Neurologischer Frührehabilitation. Unser junges und engagiertes Therapeutenteam mit aktuell 24 Kolleginnen und Kollegen folgt seinem Anspruch, in der Behandlung der Patienten jeden Tag effektive und  innovative Therapieverfahren mit menschlicher Zuwendung zu verbinden. Wir arbeiten stetig daran, unser Therapiekonzept weiterzuentwickeln und unsere fachliche Kompetenz zu steigern.

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle, vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team
  • Vergütung nach TV-VKKH
  • Sozialleistungen (z.B. betriebliche Altersvorsorge, HVV-Jobticket, betriebliche Gesundheitsförderung, Familienservice)
  • Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen

Wir wünschen uns:

  • Erfahrungen in der Arbeit mit neurologischen Patienten
  • abgeschlossene Fachfortbildung im Bereich der manuellen Lymphdrainage
  • die Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Freude an der Arbeit im Team und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Erfahrungen in patientenorientierten, ganzheitlichen Therapiekonzepten ist wünschenswert

Von allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir, dass sie das Albertinen-Leitbild mittragen und zwar unabhängig von ihrer eigenen religiösen und kulturellen Tradition und Prägung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Richten Sie diese bitte  per E-Mail an: brigitte.lux@albertinen.de

Weitere Informationen zur ausgeschriebenen Position erhalten Sie über die Therapieleitung, Frau Bösl, unter Tel. 040-5588-4893.

Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen Ihre postalische Bewerbung nicht zurücksenden können. Ihre übermittelten Daten und Unterlagen werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Daten und Unterlagen für mindestens vier, maximal sechs Monate aufzubewahren. Die Daten und Unterlagen werden, sofern eine Aufbewahrungspflicht nicht besteht und die Daten und Unterlagen für den Zweck nicht mehr vonnöten sind, gelöscht bzw. vernichtet.

Bewerbung an: bewerbung@albertinen.de

Weitere Stellenangebote im Funktionsdienst