In Voll- oder Teilzeit

Ihre Aufgaben:

  • Fallbegleitende Sicherstellung der korrekten Kodierung
  • Dialog mit Krankenkassen und dem Medizinischen Dienst
  • Tägliche Teambesprechung in den Abteilungen
  • Begleitung/ Steuerung des Entlassungsprozesses im Rahmen der optimalen Soll-Verweildauer des Patienten
  • Prüfung und Freigabe aller DRG- und PEPP-Fälle zur Abrechnung
  • Prüfung MDK Gutachten
  • Erstellung von medizinischen Stellungnahmen

Wir erwarten:

  • Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung im medizinisch-pflegerischen Bereich
  • Abgeschlossene Weiterbildung zur Klinischen Kodierfachkraft
  • Erfahrung in der Verschlüsselung von Diagnosen und Prozeduren
  • Computerkenntnisse im Office-Bereich
  • Kontinuierliche Aktualisierung abrechnungsrelevanter Kenntnisse
  • Teamorientiertes und entscheidungsfreudiges Handeln
  • Aufgaben- und arbeitszeitbezogene Flexibilität
  • Freundliche und sichere Kommunikation mit internen und externen Ansprechpartnern
  • Teamfähigkeit

Und das ist unser Angebot an Sie:

  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein kollegiales Arbeitsklima und eine kooperative Führung durch die Vorgesetzten
  • Vergütung nach TV-VKKH (Hamburger Niveau) sowie attraktive Sozialleistungen (betriebliche Altersversorgung, HVV-Jobticket, betriebliche Gesundheitsförderung, Familienservice, Kita u.a. für Kinder von Mitarbeitern, wenn Plätze vorhanden sind)

Von allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir, dass sie das Albertinen-Leitbild mittragen und zwar unabhängig von ihrer eigenen religiösen und kulturellen Tradition und Prägung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Richten Sie diese bitte bevorzugt per E-Mail unter Angabe der Ausschreibungsnummer 2018-1191 an: bewerbung@albertinen.de

Für Rückfragen zur ausgeschriebenen Position steht Ihnen Frau Sabrina Wobst  unter Tel. 040 5588-2559 gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen Ihre postalische Bewerbung nicht zurücksenden können. Ihre übermittelten Daten und Unterlagen werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Daten und Unterlagen für mindestens vier, maximal sechs Monate aufzubewahren. Die Daten und Unterlagen werden, sofern eine Aufbewahrungspflicht nicht besteht und die Daten und Unterlagen für den Zweck nicht mehr vonnöten sind, gelöscht bzw. vernichtet.

Bewerbung an: bewerbung@albertinen.de

Weitere Stellenangebote in der Verwaltung