Diakonie Hospiz Volksdorf

CORONA-Virus: eingeschränkte Besuchsregelung

Zum Schutze der uns anvertrauten Gäste sowie unserer Mitarbeitenden gilt im Diakonie Hospiz Volksdorf bis auf weiteres eine eingeschränkte Besuchsregelung: Jeder Gast kann beliebig viele Besucher empfangen. Allerdings dürfen sich nur zwei Besucher gleichzeitig im Zimmer des Gastes aufhalten. Alle nicht vollständig Geimpften bringen bitte ein max. 24 Stunden altes negatives Covid-19-Testergebnis mit. Klingeln Sie bitte an der Eingangstür, Sie werden dann hineingelassen. Während des gesamten Besuchs ist eine FFP2-Maske zu tragen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

>>> Alle Besuchsregelungen der einzelnen Einrichtungen und weiterführende Informationen zu Corona

Spendenkonto Diakonie Hospiz Volksdorf

Diakonie Hospiz Volksdorf

Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN: DE37 2512 0510 0001 5444 00
BIC:  BFSWDE33HAN

Bitte unter Verwendungszeck die Adresse angeben.

Nachrichten

... in Würde leben bis zuletzt

Das Diakonie Hospiz Volksdorf ist das erste stationäre Hamburger Hospiz in christlicher Trägerschaft und wurde im April 2008 eröffnet. Es steht allen Menschen offen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Kultur oder Religion.

Das Diakonie Hospiz Volksdorf liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf.

Auf den folgenden Seiten haben wir Ihnen wissenswerte Informationen über das Diakonie Hospiz Volksdorf zusammengestellt. Darüber hinaus stehen wir Ihnen selbstverständlich für Fragen sehr gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Es grüßt Sie herzlich

 

Pastor Andreas Hausberg
Geschäftsführer

Das Diakonie-Hospiz Volksdorf hat die Rechtsform einer gemeinnützigen GmbH. Gesellschafter sind das Albertinen-Diakoniewerk, die Albertinen-Stiftung, das Katholische Marienkrankenhaus Hamburg und die Stadt Norderstedt.

Die Albertinen-Stiftung hat 2008 den Eigenanteil der 10-prozentigen Investitionskosten erbracht.