Inhalt

Demenz geht uns alle an: Das häusliche Umfeld demenzfreundlich gestalten - Eröffnungsvortrag zur mobilen Demenz-Musterwohnung mit Besichtigung

Demenz geht uns alle an: Das häusliche Umfeld demenzfreundlich gestalten - Eröffnungsvortrag zur mobilen Demenz-Musterwohnung mit Besichtigung

Wann

Montag, 13. März 2017
18:30 Uhr

Wo

Albertinen-Haus
Zentrum für Geriatrie und Gerontologie
Beratungsstelle Demenz (Max Herz-Haus)
Sellhopsweg 18-22
22459 Hamburg

Von September 2016 bis März 2017 finden regelmäßig einmal im Monat jeweils an einem Montagabend im Albertinen-Haus – Zentrum für Geriatrie und Gerontologie Expertenvorträge unterschiedlicher Fachrichtungen zum Thema ‚ Demenz‘ statt. Die Vortragsreihe für Betroffene und Interessierte informiert über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten und wertvolle Entlastungsangebote und bietet darüber hinaus eine Plattform für den Erfahrungsaustausch.
Die Vorträge werden von der Beratungsstelle Demenz im Bundesmodellprojekt Max Herz-Haus für demenzkranke Menschen am Albertinen-Haus geplant, organisiert und durchgeführt.

Viele Menschen mit Demenz leben zu Hause. Wie sollte eine Wohnung eingerichtet sein, in der sich Menschen mit Demenz gut zurechtfinden, in der sie gut aufgehoben sind und sich wohlfühlen? Mit unserem letzten Vortrag der Reihe am 13. März 2017 eröffnen wir gleichzeitig die Ausstellung einer mobilen Demenz-Musterwohnung, die am Montag im Rahmen des Vortrags sowie von Dienstag, 14. März bis Freitag, 17. März 2017 täglich von 10 bis 17 Uhr im Albertinen-Haus besichtigt werden kann. Gezeigt werden typische Wohnbereiche mit praktischen und leicht umsetzbaren Anregungen, die den häuslichen Alltag für Betroffene und ihre Angehörigen erleichtern können. Die Besichtigung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die als Messestand konzipierte mobile Demenz-Musterwohnung ist ein Projekt der Diakonie Stiftung MitMenschlichkeit und wird von der AOK Rheinland/Hamburg sowie der Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz unterstützt.

Demenz geht uns alle an - das vollständige Vortragsprogramm

  • Montag, 19.09.2016, 18:30 Uhr
    (Vortrag im Rahmen der Aktionswoche ‚Leben mit Demenz in Hamburg‘)
    „Alle reden von Demenz - was ist das eigentlich?“ – Das Krankheitsbild Demenz aus medizinischer Sicht
    Dr. Birgit Frilling, Ärztl. Leitung der Station für Kognitive Geriatrie, Medizinisch-Geriatrische Klinik Albertinen-Haus
    (Bobathraum)
  • Montag, 17.10.2016, 18:30 Uhr
    „Wie soll ich das bloß noch aushalten?“ – Wege aus der Erschöpfung für pflegende Angehörige
    Angelika Maaßen, Dipl.-Psychologin, Hamburgische Brücke
    (Saal)
  • Montag, 14.11.2016, 18:30 Uhr
    Demenz – jeder Tag ein kleiner Abschied“ – Über die Trauer und Möglichkeiten des Umgangs damit
    Axel ter Haseborg, Pastor und Seelsorger
    (Saal)
  • Montag, 16.01.2017, 18:30 Uhr
    Vollmacht oder Betreuung? – Rechtzeitig die Handlungsfähigkeit regeln
    Thilo Sobel, Betreuungsverein Insel e.V.
    (Saal)
  • Montag, 13.02.2017, 18:30 Uhr
    Menschen mit Demenz im Krankenhaus – kann das funktionieren?
    Melanie Feige, Dipl.- Pädagogin, Diakonische Fort- und Weiterbildungsakademie (DFA) Hamburg
    (Saal)
  • Montag, 13.03.2017, 18:30 Uhr
    Das häusliche Umfeld demenzfreundlich gestalten – Eröffnungsvortrag zur mobilen Demenz-Musterwohnung und Besichtigung
    (Saal)
    Die Ausstellung im Foyer des Albertinen-Hauses kann außerdem besichtigt werden: Di. 14.03. bis Fr. 17.3., 10-17 Uhr, kostenfrei und ohne Anmeldung

Eine Anmeldung zu den Vorträgen ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei, über eine Spende freuen wir uns.

Veranstaltungsort: Albertinen-Haus, Sellhopsweg 18-22, 22459 Hamburg-Schnelsen, Tel. 040 55 81-0 (Zentrale), www.albertinen-haus.de

Die Vortragsreihe wird gefördert von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg.

Individuelle Beratungsgespräche können über die Beratungsstelle Demenz vereinbart werden: Tel. 040 55 81-1850 oder Email. Außerdem werden von der Beratungsstelle weitere Unterstützung durch Angehörigengruppen sowie Entlastung durch eine Betreuungsgruppe und geschulte Ehrenamtliche im Hausbesuch angeboten.

Das Leben anderer und das eigene Leben bereichern: Wenn Sie sich für Menschen mit Demenz ehrenamtlich engagieren möchten, freuen wir uns ebenfalls sehr über Ihren Anruf: Tel. 040 55 81-1850

Gabi Stoltenberg
PR und Unternehmenskommunikation
Albertinen-Gruppe
 
Büro: Albertinen-Haus
Zentrum für Geriatrie und Gerontologie
Wissenschaftliche Einrichtung an der Universität Hamburg
Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg
Sellhopsweg 18-22
22459 Hamburg
Telefon (040) 55 81-4485
Telefax (040) 55 81-1206
Email

www.albertinen.de