Inhalt

Albertinen-Haus Service-Wohnanlage
Freizeitprogramm

Bereichsmenü

Albertinen-Haus Prof. Meier-Baumgartner Innenhof

Alle Veranstaltungen/Termine der Service-Wohnanlage werden von den Betreuerinnen regelmäßig in einem "Monatsplan" zusammengetragen und über die Briefkästen an die Bewohner/innen verteilt.

Geistliche Angebote

Das Albertinen-Haus hat seine Wurzeln in der Evangelisch-Freikirchlichen Diakonie. Ein besonderer Schwerpunkt in unserer Einrichtung liegt darum auf den geistlichen Angeboten, die auch für Menschen anderer Glaubensrichtungen offen sind.

  • Jeden Sonntag um 10 Uhr wird der Gottesdienst der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde im Saal des Albertinen-Hauses abgehalten.
  • Auch eine Bibelstunde findet regelmäßig statt.
  • Der Raum der Stille im 1. Stock über der geriatrischen Tagesklinik bietet allen Menschen im Albertinen-Haus Raum zur Meditation und stillen Einkehr. Hierhin können sich auch unsere Bewohner/innen zurückziehen, um zu beten, zu trauern, zu klagen, zu danken und neue Kraft zu schöpfen.
  • Seit Weihnachten 2010 ist unsere Weihnachtskrippe im Albertinen-Haus komplett. Die Krippenfiguren wurden von einem Schnitzer aus dem Erzgebirge alle individuell von Hand gefertigt. Engagiert hatte Seelsorgerin Claudia Hinck dafür seit 2004 Spenden gesammelt, ein großer Teil wurde von den Bewohnern/innen aus der Basarkasse beigetragen. Nun freuen wir uns alljährlich in der Adventszeit auf die Andachten an unserer Krippe.

Kulturelle Angebote

  • Auch das Seniorencafé ist ein Angebot der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde: Diavorträge, Reise- und Lebensberichte... - ein buntes Programm sorgt regelmäßig für beste Unterhaltung.
  • Fotos, Aquarelle, Collagen... - unsere Wände sind noch immer für eine Überraschung gut: Auf zwei Ausstellungsflächen (Bereich Musikraum und Bereich Geriatrische Tagesklinik) präsentieren Künstler/innen ihre Werke in regelmäßigem Wechsel. Und jede neue Ausstellung wird interessiert beguckt und diskutiert. Oft besteht Gelegenheit mit den Künstlern/innen ins Gespräch zu kommen - bei einer Vernissage oder ganz spontan und unkompliziert beim Auf- oder Abhängen der Bilder. Die Ausstellungen werden vom Sekretariat des Geschäftsführers umsichtig geplant und organisiert. Oft erhalten einheimische Künstler die Chance zur Präsentation ihrer Werke. Fast immer können die Ausstellungsstücke auch käuflich erworben werden.
  • Menschen sind verschieden, Musik ist es auch. Ob klassische Kompositionen oder Volksmusik, Operette oder Oldies, Musical oder Märchenoper - das Konzertprogramm im Albertinen-Haus ist so vielseitig wie seine Bewohner/innen. Und das ist schön, denn so kann jede(r) Bewohner(in) bei uns "seinen"/"ihren" Konzertnachmittag erleben.
  • Auch die Themen der Vorträge, Informationsveranstaltungen, Lesungen... sind weit gefächert und sorgen in den Wintermonaten für willkommene Abwechslung.
  • "Film ab" heißt es nicht zuletzt im KINO IM SAAL für Klassiker und Kino-News, Komödien und Tragödien, für Clowns und Helden...

Angebote "aus der Mitte" der Service-Wohnanlage

  • Der aus der Mitte der Bewohner/innen gewählte Hausbeirat ist an der Planung und Durchführung von Festen, zum Beispiel dem beliebten Sommerfest, beteiligt und organisiert selbst Ausflüge.
  • Alljährlich stiften der große Herbstbasar (am ersten Sonnabend im November) und der kleine Frühlingsbasar (im März), die von den Bewohnern/innen in Eigenregie durchgeführt werden, eine schöne Gemeinschaft. Der Erlös kommt unmittelbar der Arbeit und den Aktivitäten der Service-Wohnanlage zugute.
  • Das beliebte Spielecafé wird von ehrenamtlichen Helfern/innen in der Cafeteria angeboten.
  • Bewohner/innen können sehr gerne auch eigene Angebote in das Freizeitprogramm einbringen, zum Beispiel Sitzgymnastik in der Gruppe oder einen munteren Singkreis.
  • Ganz neu und sehr geschmackvoll wurde eine Teestube eingerichtet.
  • Eine Nachbarschaft der ganz besonderen Art: Regelmäßige Lernhilfe für die Kinder – Besuche und Aufführungen für die Senioren…, schon seit vielen Jahren verbindet das Albertinen-Haus und die Schule Röthmoorweg ein engagiertes Mehrgenerationenprojekt.  

Ehrenamtliches Engagement

Gebraucht zu werden, eine sinnvolle Aufgabe zu übernehmen, das stärkt Selbstvertrauen, Wohlbefinden und die eigene Gesundheit. Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, tun etwas Wertvolles für andere, aber auch für sich selbst. Wer körperlich fit genug ist und Zeit und Lust hat, der trifft im Albertinen-Haus auf viele Möglichkeiten zum freiwilligen Dienst am Nächsten, zum Beispiel als Lotse, in der Bibliothek, im Besuchsdienst, in der Betreuung von Menschen mit Demenz.

Viele Veranstaltungen sind öffentlich: Interessierte Menschen aus dem Quartier sind sehr herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt ist in der Regel frei, eine Spende nach eigenem Ermessen willkommen.

Veranstaltungskalender


Albertinen-Haus
Zentrum für Geriatrie u. Gerontologie
Wohnanlage
Sellhopsweg 18-22
22459 Hamburg

Telefon: (040) 5581-1580
Fax: (040) 5581-1206
E-Mail