Inhalt

Albertinen-Stiftung
Nachlass und Testament

Wir freuen uns sehr, wenn Sie Anliegen, die Ihnen heute wichtig sind, langfristig unterstützen möchten – zum Beispiel, indem Sie die Albertinen-Stiftung in Ihrem Testament bedenken. In einem ersten persönlichen Gespräch unterhalten wir uns darüber, was Ihnen besonders am Herzen liegt. Gern stellen wir Ihnen dabei und in späteren Gesprächen unsere Projekte vor, bei denen Sie mit Ihrer Erbschaft oder Ihrem Vermächtnis Gutes tun können für Menschen, die bei Albertinen Schutz und Hilfe suchen. Auch eine Schenkung ist möglich – dann können Sie schon zu Lebzeiten miterleben, wie Ihr Vermögen Menschen in Not hilft. In jedem Fall haben Sie die freie Wahl, wofür wir Ihr Vermögen im Rahmen unseres Stiftungszwecks  einsetzen dürfen.

So kann Ihr Nachlass Gutes bewirken

  • Krebspatienten im Albertinen-Krankenhaus können durch eine verbesserte Therapie neue Hoffnung schöpfen. Möglich macht das ein Mikrowellensystem, das Tumorgewebe gezielt zerstört. Finanziert wurde dieses System mit einem Nachlass zugunsten des Tumorzentrums im Albertinen-Krankenhaus.
  • Menschen mit Demenzerkrankung dürfen sich auf der Station für Kognitive Geriatrie im Albertinen-Haus nun noch besser aufgehoben fühlen. Die Station konnte dank einer Erbschaft, die gezielt demenzerkrankten Menschen zugutekommen sollte, umfassend modernisiert werden.

Gern informieren wir Sie über Möglichkeiten, die Albertinen-Stiftung mit Ihrem Testament zu unterstützen.

Porträt von Dr. Sabine Pfeifer

Dr. Sabine Pfeifer

Geschäftsführerin

Telefon (040) 5588-2348
Fax (040) 5588-2955
  E-Mail

Albertinen-Stiftung
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-2348
Fax: (040) 5588-2955
E-Mail