Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Behandlung der fortgeschrittenen Herzinsuffizienz benötigt bisweilen den Einsatz inotroper Substanzen.

Indiziert sind diese kurzfristig bei akuter Herzinsuffizienz, aber auch gelegentlich bei chronischer, falls eine Herztransplantation oder eine LVAD – Versorgung nicht möglich erscheint.

Wir möchten im Rahmen dieser Fortbildung auch anhand von Fallberichten diese Thematik und insbesondere das Levosimendan besprechen, für das einige positive Studiendaten und eigene Erfahrungen vorliegen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine interessante Diskussion.


Prof. Dr. Karsten Sydow
Prof. Dr. Herbert Nägele
Dr. med. Michael Klusmeier

Zu Ihrer Person

Anschrift

Albertinen Kolloquium

Überprüfen Sie Ihre Eingaben

Sie können nun nochmal Ihre Angaben überprüfen und korrigieren. Über die Schritte im oberen Teil des Formulars können Sie zu den vorherigen Schritten zurück navigieren. Wenn alle Angaben passen, können Sie das Formular anschließend abschicken.