Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr, Sie auch im Jahr 2019 zu unserem Neujahrsempfang und 3. Fachsymposium zum Thema „Diagnostik und Therapie des Urothelkarzinoms der Harnblase bei Patienten im fortgeschrittenen Alter“ einladen zu dürfen.

Das Urothelkarzinom der Harnblase ist als zweithäufigste urologische Tumorerkrankung und bei zunehmender Inzidenz eines der bedeutenden medizinischen Anforderungen in der Urologie, sowohl in der Niederlassung als auch in der Klinik.

Mit unserem Programm wollen wir Ihnen ein Update der pathologischen Diagnostik, als auch aktuelle Diagnostik- und Therapiestrategien für organbegrenzte und metastasierte Tumorerkrankungen vorstellen.

Zu unseren Gastreferenten gehört Herr Prof. Dr. med. H.-P. Schmid, Chefarzt der Klinik für Urologie in St. Gallen/Schweiz. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Harnblasen- und Prostatakarzinom. Als ausgewiesener Experte war er nicht nur Mitherausgeber der Europäischen Leitlinien, sondern ist auch aus den vielfach hochkarätigen Vorträgen und Publikationen zum Thema „Urothel- und Prostatakarzinom“ bekannt.

Herr Prof. Dr. med. G. Sauter, Direktor am Institut für Pathologie/UKE, ist ein Spezialist für Uropathologie, dessen Forschungsschwerpunkte auch die Pathologie und Biologie des Urothelkarzinoms der Harnblase, molekulare Pathologie und die Screeningmethoden beinhalten. Herr Prof. Sauter ist Mitherausgeber der WHO-Klassifikation urogenitaler Tumoren und ein Pionier der molekularen Tumordiagnostik.

Ich würde mich sehr freuen, Sie zu unserem interessanten und diskussionsreichen Programm begrüßen zu dürfen.

Herzlichst

Dr. med. Henrik Zecha
Chefarzt
Klinik für Urologie und Uroonkologie
Albertinen-Krankenhaus


Zu Ihrer Person

Anschrift

Albertinen Kolloquium

Überprüfen Sie Ihre Eingaben

Sie können nun nochmal Ihre Angaben überprüfen und korrigieren. Über die Schritte im oberen Teil des Formulars können Sie zu den vorherigen Schritten zurück navigieren. Wenn alle Angaben passen, können Sie das Formular anschließend abschicken.