ABSAGE

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus haben wir uns entschieden, das für den 18. März geplante Frühjahrssymposium auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Bitte melden Sie sich darum nicht mehr über das Online-Formular an. Über einen neuen Termin werden wir Sie selbstverständlich rechtzeitig informieren.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns sehr, Sie hoffentlich sehr bald bei uns begrüßen und mit Ihnen in einen konstruktiven Austausch treten zu dürfen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

da wir uns im letzten Jahr über eine große Resonanz Ihrerseits freuen konnten, haben wir uns entschlossen, die gemeinsame Fortbildungsreihe „Praktische Onkologie“ fortzusetzen.

Das Gebiet entwickelt sich derzeit weiter rasant. Jeder Kongress bringt neue Erkenntnisse und es laufen national und international sehr viele Studien mit innovativen therapeutischen Ansätzen.

Wir möchten uns mit Ihnen gemeinsam auf die praxisrelevanten Innovationen konzentrieren. Nicht jede Patientin passt in das enge Schema einer randomisierten Studie. Aus diesem Grund wollen wir auch auf spezielle onkologische Situationen, wie zum Beispiel die ältere Patientin in der onkologischen Behandlung, intensiv eingehen.

Unser Gastredner Herr Dr. Matthias Janneck, Nephrologe im Albertinen Krankenhaus, wird uns einen Spiegel vorhalten und unser Handeln neu beleuchten. Sicher sehr spannend, aber auch kurzweilig für alle.

Wir hoffen, dass wir mit diesem Programm wieder auf Ihr Interesse stoßen und freuen uns auf Ihr Kommen.

Mit freundlich kollegialen Grüßen


Dr. I. von Leffern
Direktor der Albertinen Frauenkliniken
Albertinen Krankenhaus

Prof. Dr. C. Schem
Leitender Arzt
Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem