Pressemitteilung: „Wirbel um die Wirbelsäule“ – Was tun bei Rückenproblemen?

Das Deutsche Rote Kreuz Norderstedt, die Immanuel Albertinen Diakonie sowie das Ärztenetz HUK & HANN e.V. laden herzlich zur „Medizin aktuell“-Veranstaltung am Dienstag, den 10. September 2019 um 18:30 Uhr in das DRK-Haus Norderstedt ein. Unter dem Titel „Wirbel um die Wirbelsäule“ wird es an diesem Abend um Rückenprobleme gehen. Es referiert Dr. med. Erik Fritzsche, Chefarzt des Albertinen Wirbelsäulenzentrums.

Das Deutsche Rote Kreuz Norderstedt, die Immanuel Albertinen Diakonie sowie das Ärztenetz HUK & HANN e.V. laden herzlich zur „Medizin aktuell“-Veranstaltung am Dienstag, den 10. September 2019 um 18:30 Uhr in das DRK-Haus Norderstedt ein. Unter dem Titel „Wirbel um die Wirbelsäule“ wird es an diesem Abend um Rückenprobleme gehen. Es referiert Dr. med. Erik Fritzsche, Chefarzt des Albertinen Wirbelsäulenzentrums.

Rückenschmerzen sind eine der häufigsten Erkrankungen in unserer Gesellschaft. Sie schränken Betroffene häufig sehr stark ein. Halten die Schmerzen länger an, so ist es Aufgabe eines speziell ausgebildeten Teams, sich dieser Problematik anzunehmen. Hierbei steht oftmals die ambulante Therapie wie die Gabe von Schmerzmitteln und danach die Physiotherapie im Vordergrund. Dr. med. Erik Fritzsche, Facharzt für Neurochirurgie und Chefarzt des Albertinen Wirbelsäulenzentrums an den Standorten Albertinen Krankenhaus und Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus: „Erst wenn keine Besserung erfolgt und der Leidensdruck sehr hoch ist, sollte eine stationäre Behandlung zur weiteren Abklärung erfolgen. Bei Auftreten von Lähmungserscheinungen, bei einem Trauma oder Tumor kann auch eine umgehende Operation erforderlich sein.“  Dr. Fritzsche wird an diesem Abend über mögliche Ursachen, Symptome und die Diagnostik von Rückenschmerzen aufklären sowie konservative und operative Behandlungsmethoden erläutern.

Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. med. Fabian Paul, Facharzt für Innere Medizin, Hausarztpraxis Harksheide. Christoph von Hardenberg, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes in Norderstedt wird die Gäste begrüßen; die Organisation der Veranstaltung liegt in den Händen von Dr. Reinhard Zahn vom DRK Norderstedt.

Die Veranstaltung findet statt am 10. September, 18:30 Uhr, im DRK-Haus Norderstedt, Ochsenzoller Straße 124, 22848 Norderstedt.

Der Eintritt ist frei, es wird um telefonische Anmeldung gebeten unter: Tel.  040 523 18 26

Pressemitteilungen Medizin & Gesundheit Veranstaltungen Medizin & Gesundheit

Weitere Pressemitteilungen

Albertinen Krankenhaus zeigt Glasmalerei von Uwe Fossemer – Ausstellungseröffnung am 1. Dezember

Im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen wird am 1. Dezember eine besondere Kunstausstellung eröffnet: Der in Kaltenkirchen geborene Künstler Uwe Fossemer zeigt eine Auswahl mobiler Glasbilder. Fossemer beschäftigt sich seit 35 Jahren mit der Kunst der Glasmalerei, die Fenster mehrerer Kirchen, Kapellen und öffentlicher Gebäude im südlichen Schleswig-Holstein wurden seither von ihm gestaltet.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt im Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus am 4. Dezember: „Demenz als Begleiterkrankung“

Am 4. Dezember informiert Dr. Michael Musolf, Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Physikalische Medizin des Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhauses im Rahmen der Veranstaltungsreihe „MedizinKompakt“ zum Thema „Demenz als Begleiterkrankung“.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Albertinen-Krankenhaus: „Arise“ – Albertinen Mitarbeiter/innen-Gospelchor in Concert am 28. November

Gospel-Fans aufgepasst: In mittlerweile guter Tradition wird der Albertinen Mitarbeiter/innen-Gospelchor am 28. November im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen bereits zum fünften Mal ein Konzert geben und die Eingangshalle der Klinik mit mitreißender Musik erfüllen. Die Gäste erwartet an diesem Abend ein Hörgenuss, der die Herzen erwärmt, die Beine bewegt und zugleich für eine Gänsehaut sorgt.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Albertinen Patienten-Seminar am 12. November: Die individualisierte Therapie des Vorhofflimmerns – das Albertinen 3D-Konzept

Das nächste Patienten-Seminar des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums beschäftigt sich mit dem Vorhofflimmern und der maßgeschneiderten Therapie zu dessen Behandlung. Dr. Thomas Zerm, Leitender Arzt des Departments für Elektrophysiologie im Albertinen Herz- und Gefäßzentrum wird am 12. November das „Albertinen 3D-Konzept“ vorstellen, das auf eine multidisziplinäre Zusammenarbeit bei der Behandlung von Vorhofflimmern, der häufigsten tachykarden (umgangssprachlich „Herzrasen“) Rhythmusstörung des Menschen zielt.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt am 13. November im Albertinen Krankenhaus: Ganzheitliche urologische Therapiekonzepte in allen Lebensphasen

Das Albertinen Krankenhaus informiert in einer Veranstaltung der Reihe „MedizinKompakt“ am 13. November zum Thema „Ganzheitliche urologische Therapiekonzepte in allen Lebensphasen“. Es referieren Dr. Henrik Zecha, Chefarzt der Klinik für Urologie und Uroonkologie und Oberärztin Dr. med. Gabriele Zimmer-Krolzig, Prof. Dr. Ulrich Thiem, Chefarzt der Medizinisch-Geriatrischen Klinik im Albertinen Haus sowie Pastor Hans-Jürgen Schrumpf, Seelsorger im Albertinen Krankenhaus.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt am 6. November: „Wann sind Herzrhythmusstörungen harmlos – wann sind sie bedrohlich?“

Am 6. November informiert Dr. Anne Carolin Geisler, Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie mit dem Schwerpunkt Elektrophysiologie sowie Oberärztin in der Kardiologischen Klinik des Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhauses im Rahmen der Veranstaltungsreihe „MedizinKompakt“ zum Thema „Wann sind Herzrhythmusstörungen harmlos - wann sind sie bedrohlich?“.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung