• Albertinen Krankenhaus

Stabwechsel nach zwei Dekaden chefärztlicher Tätigkeit im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen: Prof. Dr. Sönke Arlt tritt am 1. April 2022 die Nachfolge von Prof. Dr. Hinnerk Becker als Chefarzt des Zentrums für Psychiatrie und Psychotherapie an. Becker übergibt seine Chefarztposition auf eigenen Wunsch bereits im 63. Lebensjahr an seinen Nachfolger.

Becker hat die 2003 als eigenständige Psychiatrie und Psychotherapie neu gegründete Abteilung von Beginn an geführt und zuvor deren Gründung  zwei weitere Jahre fachlich vorbereitet. Unter Beckers Führung wurde das Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie binnen kürzester Zeit zum zentralen Baustein der psychiatrischen Versorgung in den nördlichen Stadtteilen Eimsbüttels. Neben der Pflichtversorgung psychiatrisch erkrankter Menschen einschließlich der geschlossenen Abteilung legte Becker immer auch einen Schwerpunkt auf die Versorgung älterer Menschen mit psychischen Erkrankungen, unter anderem mit einer auf diese Patienten ausgerichteten Tagesklinik sowie der Gedächtnissprechstunde. Ein wesentliches Anliegen von Becker ist zudem die gute Vernetzung in der sozialpsychiatrischen Szene gewesen.

Professor Arlt (49) ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und hat in Hamburg Medizin studiert. Seine Facharztausbildung absolvierte er am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, wo er langjährig und zuletzt als Oberarzt der Psychiatrischen Institutsambulanz und der Eltern-Kind-Tagesklinik tätig war. Zuletzt leitete Arlt als Chefarzt die Fachabteilung für Psychiatrie und Psychotherapie im Evangelischen Krankenhaus Alsterdorf. Seine klinischen Schwerpunkte sind unter anderem die Therapie affektiver Störungen, psychischer Störungen im Alter und bei körperlichen Erkrankungen sowie die Behandlung von psychischen Erkrankungen in Schwangerschaft und Stillzeit. Er ist Mitbegründer und Mitorganisator der jährlich stattfindenden „Eppendorfer Depressionstage“.

Christian Rilz, Ralf Zastrau und Matthias Scheller, Geschäftsführer im Albertinen Krankenhaus und Albertinen Haus: „Die bestmögliche Versorgung von Menschen mit seelischen Erkrankungen hat für uns als diakonischen Träger einen besonderen Stellenwert. Wir danken Professor Becker sehr herzlich für die geleistete Arbeit in den vergangenen bald 21 Jahren sowie seine großen Verdienste um die Psychiatrie und Psychotherapie im Albertinen Krankenhaus. Wir freuen uns, dass wir mit Professor Arlt einen profunden Kenner seines Fachs als Nachfolger in der Chefarztposition  gewinnen konnten. Professor Becker wünschen wir für die Zukunft und Professor Arlt für die vor ihm liegenden Aufgaben alles Gute und Gottes Segen!“

Fotos von Prof. Dr. Becker und Prof. Dr. Arlt gibt es unter dem nachfolgenden Link. Die Verwendung ist im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung kostenfrei, als Nachweis ist bitte anzugeben: Immanuel Albertinen Diakonie. https://www.albertinen.de/ueber-uns/presse/bildmaterial

Pressemitteilungen

Finden Sie alle Pressemitteilungen

Evangelisches Amalie Sieveking Krankenhaus: Klaus Kopf leitet neue Sektion für Septische Chirurgie

Das Evangelische Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf baut seine Expertise im Bereich der Unfallchirurgie und Orthopädie weiter aus: Seit Mai leitet Klaus Kopf die neu gegründete Sektion für Septische Chirurgie innerhalb der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie – Wirbelsäulenchirurgie und kooperiert dabei eng mit den übrigen Fachabteilungen des Hauses wie dem Albertinen Wirbelsäulenzentrum.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Gedenkgottesdienst für „still geborene“ Kinder am 24. April

Die Initiative „still geboren“ im Albertinen Krankenhaus lädt gemeinsam mit den Kirchen in Schnelsen und Niendorf in diesem Jahr wieder zu einem ökumenischen Gedenkgottesdienst für „still geborene“ Kinder ein. Der Gottesdienst findet statt am 24. April 2022, Einlass ist von 15:00-16:30 Uhr in die „Kirche am Krankenhaus“, Hogenfelder Str. 28, in Hamburg-Schnelsen.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

„Regine Wulf“-Stipendium unterstützt Fachweiterbildung in der Psychiatrie

Thi Nhung Nguyen, Pflegende im Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie im Albertinen Krankenhaus, freut sich auf eine zweijährige berufsbegleitende fachpsychiatrische Weiterbildung. Die begleitenden Aufwendungen für Lehrmittel und weitere Kosten werden durch ein „Regine Wulf“-Stipendium des Unternehmers Christoph Seidl abgedeckt, der mit der Vergabe dieses Stipendiums seiner 2018 verstorbenen Lebensgefährtin ein Andenken bewahren möchte.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Stern-Ärzteliste: Professor Christoph Isbert gehört zu den Top-Medizinern Deutschlands

Prof. Dr. Christoph Isbert, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und koloproktologische Chirurgie im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf, gehört nach einer Erhebung des Magazins Stern zu den Top-Medizinern bundesweit im Bereich Gastroenterologie / Behandlung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED).

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Neue Sitzmöbel für den Raum der Stille

Der „Raum der Stille“ im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus ist ein besonderer Ort, an dem Patientinnen und Patienten, deren Angehörige und auch Mitarbeitende zu sich selbst finden können. Neue Sitzmöbel geben dem Andachtsraum nun ein stimmiges Gesamtbild.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Modernste Technik für noch höhere Patientensicherheit im OP

In der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus kommt seit kurzem ein neuer C-Bogen zum Einsatz. Damit können während der OP in Echtzeit strahlungsarme und hochauflösende Aufnahmen von jeder beliebigen Körperstelle gefertigt werden, ohne die operierte Person neu lagern zu müssen. Von dieser hohen Flexibilität profitieren nicht zuletzt Patientinnen und Patienten höheren Lebensalters sowie das OP-Team.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung