Pressemitteilung: „Maus-Türöffner-Tag“ 2019 am 3. Oktober: 20 Kinder besuchen das Amalie-Geburtszentrum

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus

Am diesjährigen „Maus-Türöffner-Tag“ haben bundesweit rund 800 Einrichtungen und Betriebe ihre Türen für interessierte Kinder geöffnet. Die Geburtsklinik im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf war erstmalig dabei. 20 Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren haben am 3. Oktober vor Ort ebenso fachkundige wie kindgerechte Antworten auf all ihre Fragen erhalten. Im Amalie-Geburtszentrum kommen jährlich rund 1.500 Kinder zur Welt. Initiiert wurde die Aktion von der „Die Sendung mit der Maus“, seit über 50 Jahren eine der erfolgreichsten Kindersendungen Deutschlands.

Am diesjährigen „Maus-Türöffner-Tag“ haben bundesweit rund 800 Einrichtungen und Betriebe ihre Türen für interessierte Kinder geöffnet. Die Geburtsklinik im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf war erstmalig dabei. 20 Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren haben am 3. Oktober vor Ort ebenso fachkundige wie kindgerechte Antworten auf all ihre Fragen erhalten. Im Amalie-Geburtszentrum kommen jährlich rund 1.500 Kinder zur Welt. Initiiert wurde die Aktion von der „Die Sendung mit der Maus“, seit über 50 Jahren eine der erfolgreichsten Kindersendungen Deutschlands.

Für diesen besonderen Tag hatte sich das Team der Frauenklinik gut vorbereitet: Der Chefarzt, die Leitende Hebamme, eine Kinderkrankenschwester und eine Stillberaterin standen bereit, um den wissbegierigen jungen Besucherinnen und Besuchern alle Fragen rund um die Geburt zu beantworten.  Die Kinder brachten nicht allein selbstgemalte Bilder zum Thema Geburt mit, sondern konnten auch ganz genau sagen, wie sie selbst auf die Welt gekommen waren: Von „Ich kam zu früh“ bis „Ich hatte sozusagen etwas Stau auf der Strecke“ lauteten die Antworten.

Besonders spannend war die Besichtigung eines Kreißsaals einschließlich der Geburtswanne.  Dort wurde den Kindern auch eine Nabelschnur gezeigt und deren Funktion erklärt.  Auf der Wochenstation hatten die Kinder unter anderem Gelegenheit, einem Vater beim Wickeln seiner zwei Tage alten Tochter zuzusehen. Den jungen Besucherinnen und Besuchern wurde ausführlich erklärt, wie das Stillen funktioniert und was dabei zu beachten ist. Ebenso wurden Ultraschallbilder vom Leben im Mutterleib gezeigt und Informationen unter anderem zum Herzton-Kontrollgerät gegeben.

Dr. Wolf Lütje, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus: „Leider geht das Wissen um die Natürlichkeit einer Geburt zunehmend verloren. Wir möchten dafür sensibilisieren, dass es sich bei der Schwangerschaft und Geburt um eine normale Funktionsweise des Körpers handelt. Dieser Grundgedanke stand auch im Zentrum des heutigen Tages.“

Selbstverständlich haben die Kinder auch erfahren, dass es im Notfall viele Möglichkeiten gibt, einem Kind gesund auf die Welt zu verhelfen. Dr. Lütje: „Doch solche Eingriffe sind nur in Ausnahmefällen notwendig. Grundsätzlich funktioniert der Körper der Mutter so, dass sie in der Lage ist, ein Baby aus eigener Kraft und selbstbestimmt auf die Welt zu bringen. Von dieser positiven Grundannahme geht die Geburtshilfe im Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus immer aus. Das ist auch der wesentliche Grund dafür, warum die Eingriffsrate unter der Geburt am Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus bundesweit sehr niedrig ist.“

Fotos: Eine der drei Kleingruppen im Kreißsaal. Rechts im Bild: Chefarzt Dr. Wolf Lütje und die Leitende Hebamme Kerstin Stehr-Archuth
Wickeln: Die Kinder durften dem jungen Vater beim Wickeln seiner zwei Tage alten Tochter zusehen

Pressemitteilungen Medizin & Gesundheit
Kindergruppe im Kreißsaal des Amalie-Geburtszentrums

Weitere Pressemitteilungen

Albertinen Krankenhaus zeigt Glasmalerei von Uwe Fossemer – Ausstellungseröffnung am 1. Dezember

Im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen wird am 1. Dezember eine besondere Kunstausstellung eröffnet: Der in Kaltenkirchen geborene Künstler Uwe Fossemer zeigt eine Auswahl mobiler Glasbilder. Fossemer beschäftigt sich seit 35 Jahren mit der Kunst der Glasmalerei, die Fenster mehrerer Kirchen, Kapellen und öffentlicher Gebäude im südlichen Schleswig-Holstein wurden seither von ihm gestaltet.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt im Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus am 4. Dezember: „Demenz als Begleiterkrankung“

Am 4. Dezember informiert Dr. Michael Musolf, Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Physikalische Medizin des Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhauses im Rahmen der Veranstaltungsreihe „MedizinKompakt“ zum Thema „Demenz als Begleiterkrankung“.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Albertinen-Krankenhaus: „Arise“ – Albertinen Mitarbeiter/innen-Gospelchor in Concert am 28. November

Gospel-Fans aufgepasst: In mittlerweile guter Tradition wird der Albertinen Mitarbeiter/innen-Gospelchor am 28. November im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen bereits zum fünften Mal ein Konzert geben und die Eingangshalle der Klinik mit mitreißender Musik erfüllen. Die Gäste erwartet an diesem Abend ein Hörgenuss, der die Herzen erwärmt, die Beine bewegt und zugleich für eine Gänsehaut sorgt.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Albertinen Patienten-Seminar am 12. November: Die individualisierte Therapie des Vorhofflimmerns – das Albertinen 3D-Konzept

Das nächste Patienten-Seminar des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums beschäftigt sich mit dem Vorhofflimmern und der maßgeschneiderten Therapie zu dessen Behandlung. Dr. Thomas Zerm, Leitender Arzt des Departments für Elektrophysiologie im Albertinen Herz- und Gefäßzentrum wird am 12. November das „Albertinen 3D-Konzept“ vorstellen, das auf eine multidisziplinäre Zusammenarbeit bei der Behandlung von Vorhofflimmern, der häufigsten tachykarden (umgangssprachlich „Herzrasen“) Rhythmusstörung des Menschen zielt.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt am 13. November im Albertinen Krankenhaus: Ganzheitliche urologische Therapiekonzepte in allen Lebensphasen

Das Albertinen Krankenhaus informiert in einer Veranstaltung der Reihe „MedizinKompakt“ am 13. November zum Thema „Ganzheitliche urologische Therapiekonzepte in allen Lebensphasen“. Es referieren Dr. Henrik Zecha, Chefarzt der Klinik für Urologie und Uroonkologie und Oberärztin Dr. med. Gabriele Zimmer-Krolzig, Prof. Dr. Ulrich Thiem, Chefarzt der Medizinisch-Geriatrischen Klinik im Albertinen Haus sowie Pastor Hans-Jürgen Schrumpf, Seelsorger im Albertinen Krankenhaus.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt am 6. November: „Wann sind Herzrhythmusstörungen harmlos – wann sind sie bedrohlich?“

Am 6. November informiert Dr. Anne Carolin Geisler, Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie mit dem Schwerpunkt Elektrophysiologie sowie Oberärztin in der Kardiologischen Klinik des Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhauses im Rahmen der Veranstaltungsreihe „MedizinKompakt“ zum Thema „Wann sind Herzrhythmusstörungen harmlos - wann sind sie bedrohlich?“.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung