Pressemitteilung: Hamburger Hospizwoche: Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard und Diakonie Hospiz Volksdorf laden ein zum Theaterabend „Ein Tag mit Herrn Jules“ am 17. Oktober

  • Diakonie Hospiz Volksdorf

Im Rahmen der Hamburger Hospizwoche laden das Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard und das Diakonie Hospiz Volksdorf am 17. Oktober, 19 Uhr, sehr herzlich zu einem außergewöhnlichen Theaterabend in Hamburg-Volksdorf, Rockenhof 1, ein: In „Ein Tag mit Herrn Jules“ übernimmt der Schauspieler Martin Leßmann gleich vier Rollen und zeigt eine tragikomische Begegnung nach dem Tod, mitten im Leben.

Im Rahmen der Hamburger Hospizwoche laden das Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard und das Diakonie Hospiz Volksdorf am 17. Oktober, 19 Uhr, sehr herzlich zu einem außergewöhnlichen Theaterabend in Hamburg-Volksdorf, Rockenhof 1, ein: In „Ein Tag mit Herrn Jules“ übernimmt der Schauspieler Martin Leßmann gleich vier Rollen und zeigt eine tragikomische Begegnung nach dem Tod, mitten im Leben.

Das Theatersolo „Ein Tag mit Herrn Jules“ basiert auf der gleichnamigen Novelle der flämischen Autorin Diane Broeckhoven und erzählt die Geschichte der alten und leicht an Demenz leidenden Dame Alice, die ihren Mann Jules eines Tages tot auf dem Sofa sitzend vorfindet. Ihr Abschied braucht Zeit, die sie sich nimmt. Es gibt noch einiges zu sagen, weswegen sie vorerst weder ihren Sohn, noch einen Arzt oder das Bestattungsinstitut informiert. Aber es ist Mittwoch, und um 10 Uhr kommt der Nachbarjunge David, unverrückbar, zum Schachspielen mit Jules …

Martin Leßmann studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Engagements führten ihn nach Braunschweig, Essen, München, Hannover, Hildesheim, Hamburg und Kiel. In seiner Bremer Wahlheimat lebt seit mehr als 30 Jahren. Dort leitete er unter anderem das Kinder- und Jugendtheater MOKS am Bremer Theater. Als Puppenspieler gab er viele Jahre in der Fernsehserie „Hallo Spencer“ dem Kasimir Stimme und Seele. Seit 1999 ist er als freischaffender Schauspieler, Regisseur und Autor vor allem in der freien Theaterszene tätig.

Der Theaterabend findet statt am Donnerstag, den 17. Oktober, 19 Uhr im Konventsaal des Kirchenkreises Hamburg-Ost, Rockenhof 1 in 22359 Hamburg. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Außerdem gibt es in beiden Einrichtungen im Rahmen der Hamburger-Hospizwoche weitere interessante Veranstaltungen: www.malteser-hamburg.de und www.diakonie-hospiz-volksdorf.de.

Pressemitteilungen Wohnen & Pflegen

Weitere Pressemitteilungen

Evangelisches Amalie Sieveking Krankenhaus: Neuer Kurs für Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen startet am 16. Juli

Das Krankheitsbild Demenz ist für den Erkrankten sowie auch für die Angehörigen eine große Herausforderung, die nicht ohne Probleme und Einschränkungen verläuft. Hilfe für Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen bietet das Evangelische Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf im Rahmen eines Modellprojektes gemeinsam mit der AOK Rheinland/Hamburg und der Universität Bielefeld an.

  • Evangelisches Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Dr. Hanns Bredereke-Wiedling folgt Dr. Reinhard Saß als Chefarzt der Zentralen Notaufnahme im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus

Dr. Hanns Bredereke-Wiedling ist neuer Chefarzt der Zentralen Notaufnahme im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf. Er tritt zum 1. Juli die Nachfolge von Dr. Reinhard Saß an, der am 31. März in den Ruhestand verabschiedet worden war. Die Zentrale Notaufnahme war die vergangenen Monate vom Leitenden Oberarzt Dr. Marcus Hilbert kommissarisch geleitet worden.

  • Evangelisches Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Uwe Seeler nach Hüft-Operation aus dem Albertinen Krankenhaus entlassen

Uwe Seeler, HSV-Legende und Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft, hat sich nach einem Eingriff im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen gut erholt und konnte heute aus der Klinik entlassen werden. Der 83jährige war am 21. Mai zuhause schwer gestürzt und hatte dabei einen Schenkelhalsbruch erlitten. Er wurde am darauffolgenden Tag operiert.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Stabwechsel in der Gynäkologie und Geburtshilfe im Albertinen Krankenhaus: Priv.-Doz. Dr. Enikö Berkes folgt Dr. von Leffern

PD Dr. Enikö Berkes tritt zum 1. Juli 2020 die Nachfolge von Dr. Ingo von Leffern als Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Albertinen Krankenhauses an. Dr. von Leffern übergibt seine Chefarztposition auf eigene Initiative schon eineinhalb Jahre vor seinem erwarteten Rentenantritt, um seine Abteilung gut begleitet in die Hände seiner Nachfolgerin zu legen. Er wird in Teilzeit weiterhin in der Funktion des Sektionsleiters Minimalinvasive Chirurgie in der gynäkologischen Klinik tätig sein.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung