• Evangelisches Amalie Sieveking Krankenhaus

Dr. Hanns Bredereke-Wiedling ist neuer Chefarzt der Zentralen Notaufnahme im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf. Er tritt zum 1. Juli die Nachfolge von Dr. Reinhard Saß an, der am 31. März in den Ruhestand verabschiedet worden war. Die Zentrale Notaufnahme war die vergangenen Monate vom Leitenden Oberarzt Dr. Marcus Hilbert kommissarisch geleitet worden.

Dr. Hanns Bredereke-Wiedling ist neuer Chefarzt der Zentralen Notaufnahme im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf. Er tritt zum 1. Juli die Nachfolge von Dr. Reinhard Saß an, der am 31. März in den Ruhestand verabschiedet worden war. Die Zentrale Notaufnahme war die vergangenen Monate vom Leitenden Oberarzt Dr. Marcus Hilbert kommissarisch geleitet worden.

Dr. Saß kam im Oktober 2014 aus der AK Wandsbek ins Amalie und hat einen ganz wesentlichen Anteil an der vorbildlichen Organisation und Arbeit in einer der – bezogen auf die Größe des Hauses – meist frequentierten Zentralen Notaufnahmen Hamburgs. Unter seiner ärztlichen Leitung entstand eine von den übrigen Fachabteilungen eigenständige und interdisziplinäre Einheit in dem 2015 bezogenen Neubau. 2016 wurde in der Zentralen Notaufnahme in Kooperation mit dem Zentrallabor in Schnelsen ein Präsenzlabor in Betrieb genommen. Mehr als die Hälfte der Notfallpatienten wird stationär weiterbehandelt. Geschäftsführer Sascha Altendorf dankte Dr. Saß nochmals sehr herzlich für die geleistete hervorragende Arbeit.

Dr. Hanns Bredereke-Wiedling wurde in Hamburg geboren und hat zunächst eine Krankenpflegeausbildung absolviert und danach in Hamburg Medizin studiert. Der Facharzt für Innere Medizin, spezielle internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin arbeitete lange Jahre in verschiedenen Fachgebieten der Inneren Medizin, auf der internistischen Intensivstation sowie im Diagnostikzentrum der AK Wandsbek. Ab 2009 bekleidete er dort für fast sechs Jahre die Position des Leitenden Oberarztes in der seinerzeit neu geschaffenen Zentralen Notaufnahme. Hier konnte er gemeinsam mit dem damaligen Chefarzt Dr. Saß die Prozesse der neuen Abteilung entwickeln und umsetzen. Es folgten eine mehrjährige Tätigkeit als Leitender Oberarzt der Zentralen Notaufnahme in den Sanakliniken Ostholstein, Klinik Eutin sowie zuletzt die dreijährige Tätigkeit als Chefarzt der Zentralen Notaufnahme im Bethesda Krankenhaus Bergedorf. Dr. Bredereke-Wiedling ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Sascha Altendorf: „Wir freuen uns, mit Dr. Bredereke-Wiedling einen umfassend ausgebildeten und sehr erfahrenen Notfallmediziner gewonnen zu haben, der die von Dr. Saß aufgebaute Abteilung weiter voranbringen wird. Für diese Aufgabe wünsche ich ihm alles Gute und Gottes Segen. Bei Dr. Hilbert bedanke ich mich sehr für die kommissarische Führung der Zentralen Notaufnahme in den vergangenen herausfordernden Monaten.“

Medizin & Gesundheit Pressemitteilungen

Finden Sie alle Pressemitteilungen

Albertinen Krankenhaus entwickelt sich zu Hamburgs Geburten-Spitzenreiter

In den Monaten Mai und Juni kamen im Albertinen Krankenhaus 566 Neugeborene zur Welt. Mit 256 Geburten im Mai und 298 im Juni ist das Albertinen Krankenhaus in diesen Monaten damit die Nummer 1 unter den Geburtskliniken in Hamburg.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Evangelisches Amalie Sieveking Krankenhaus: Neuer Kurs für Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen startet am 16. Juli

Das Krankheitsbild Demenz ist für den Erkrankten sowie auch für die Angehörigen eine große Herausforderung, die nicht ohne Probleme und Einschränkungen verläuft. Hilfe für Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen bietet das Evangelische Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf im Rahmen eines Modellprojektes gemeinsam mit der AOK Rheinland/Hamburg und der Universität Bielefeld an.

  • Evangelisches Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Uwe Seeler nach Hüft-Operation aus dem Albertinen Krankenhaus entlassen

Uwe Seeler, HSV-Legende und Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft, hat sich nach einem Eingriff im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen gut erholt und konnte heute aus der Klinik entlassen werden. Der 83jährige war am 21. Mai zuhause schwer gestürzt und hatte dabei einen Schenkelhalsbruch erlitten. Er wurde am darauffolgenden Tag operiert.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Stabwechsel in der Gynäkologie und Geburtshilfe im Albertinen Krankenhaus: Priv.-Doz. Dr. Enikö Berkes folgt Dr. von Leffern

PD Dr. Enikö Berkes tritt zum 1. Juli 2020 die Nachfolge von Dr. Ingo von Leffern als Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Albertinen Krankenhauses an. Dr. von Leffern übergibt seine Chefarztposition auf eigene Initiative schon eineinhalb Jahre vor seinem erwarteten Rentenantritt, um seine Abteilung gut begleitet in die Hände seiner Nachfolgerin zu legen. Er wird in Teilzeit weiterhin in der Funktion des Sektionsleiters Minimalinvasive Chirurgie in der gynäkologischen Klinik tätig sein.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung