Pressemitteilung: Bunter Herbsttanz im Café Alberti am 16. November

  • Albertinen Haus - Zentrum für Geriatrie und Gerontologie

Beim Herbsttanz im Café Alberti sind Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sowie alle Senioren mit Spaß an Musik und Bewegung noch einmal in diesem Jahr eingeladen, das Tanzbein zu schwingen. Am Samstag, dem 16. November, von 15.00 bis 17.30 Uhr bringt Entertainer Rolf sein Publikum im Albertinen Haus (Sellhopsweg 18-22, 22459 Hamburg) mit bekannten Melodien in Stimmung.

Beim Herbsttanz im Café Alberti sind Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sowie alle Senioren mit Spaß an Musik und Bewegung noch einmal in diesem Jahr eingeladen, das Tanzbein zu schwingen. Am Samstag, dem 16. November, von 15.00 bis 17.30 Uhr bringt Entertainer Rolf sein Publikum im Albertinen Haus (Sellhopsweg 18-22, 22459 Hamburg) mit bekannten Melodien in Stimmung.

Ob Walzer zu zweit, Polonaise in der Gruppe oder Fantasieschritte im Alleingang – wie das farbenfrohe Laub im Herbstwind wirbeln die Tänzerinnen und Tänzer begeistert über das glänzende Parkett. Musik und Tanz haben viele positive Effekte. Der Rhythmus bringt Körper und Geist gleichermaßen in Schwung: Erinnerungen werden wach an die Jugendzeit, an die erste Liebe vielleicht… Und Bewegung macht gute Laune. Bei Menschen mit Demenz bleiben die Tanzschritte, die in jungen Jahren erlernt wurden, häufig lange gespeichert und die Erfahrung, noch etwas zu können, tut dem Selbstwertgefühl gut. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass man durch regelmäßiges Tanzen einer Demenz auch vorbeugen kann, denn dabei werden ganz unterschiedliche Fähigkeiten trainiert. Kontakte knüpfen und pflegen, dabei Kaffee und Kuchen genießen – auch die Angehörigen können es sich im Café Alberti einfach mal gut gehen lassen und das Zusammensein und Verständnis füreinander genießen.

Damit wir alles gut organisieren können, freuen wir uns über eine Anmeldung.
Telefon (040) 5581-1850, E-Mail

Kostenbeteiligung: 5 Euro pro Person

Informationen:Beratungsstelle Demenz

Wohnen & Pflegen Medizin & Gesundheit Pressemitteilungen

Weitere Pressemitteilungen

Albertinen Krankenhaus zeigt Glasmalerei von Uwe Fossemer – Ausstellungseröffnung am 1. Dezember

Im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen wird am 1. Dezember eine besondere Kunstausstellung eröffnet: Der in Kaltenkirchen geborene Künstler Uwe Fossemer zeigt eine Auswahl mobiler Glasbilder. Fossemer beschäftigt sich seit 35 Jahren mit der Kunst der Glasmalerei, die Fenster mehrerer Kirchen, Kapellen und öffentlicher Gebäude im südlichen Schleswig-Holstein wurden seither von ihm gestaltet.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt im Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus am 4. Dezember: „Demenz als Begleiterkrankung“

Am 4. Dezember informiert Dr. Michael Musolf, Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Physikalische Medizin des Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhauses im Rahmen der Veranstaltungsreihe „MedizinKompakt“ zum Thema „Demenz als Begleiterkrankung“.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Albertinen-Krankenhaus: „Arise“ – Albertinen Mitarbeiter/innen-Gospelchor in Concert am 28. November

Gospel-Fans aufgepasst: In mittlerweile guter Tradition wird der Albertinen Mitarbeiter/innen-Gospelchor am 28. November im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen bereits zum fünften Mal ein Konzert geben und die Eingangshalle der Klinik mit mitreißender Musik erfüllen. Die Gäste erwartet an diesem Abend ein Hörgenuss, der die Herzen erwärmt, die Beine bewegt und zugleich für eine Gänsehaut sorgt.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Albertinen Patienten-Seminar am 12. November: Die individualisierte Therapie des Vorhofflimmerns – das Albertinen 3D-Konzept

Das nächste Patienten-Seminar des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums beschäftigt sich mit dem Vorhofflimmern und der maßgeschneiderten Therapie zu dessen Behandlung. Dr. Thomas Zerm, Leitender Arzt des Departments für Elektrophysiologie im Albertinen Herz- und Gefäßzentrum wird am 12. November das „Albertinen 3D-Konzept“ vorstellen, das auf eine multidisziplinäre Zusammenarbeit bei der Behandlung von Vorhofflimmern, der häufigsten tachykarden (umgangssprachlich „Herzrasen“) Rhythmusstörung des Menschen zielt.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt am 13. November im Albertinen Krankenhaus: Ganzheitliche urologische Therapiekonzepte in allen Lebensphasen

Das Albertinen Krankenhaus informiert in einer Veranstaltung der Reihe „MedizinKompakt“ am 13. November zum Thema „Ganzheitliche urologische Therapiekonzepte in allen Lebensphasen“. Es referieren Dr. Henrik Zecha, Chefarzt der Klinik für Urologie und Uroonkologie und Oberärztin Dr. med. Gabriele Zimmer-Krolzig, Prof. Dr. Ulrich Thiem, Chefarzt der Medizinisch-Geriatrischen Klinik im Albertinen Haus sowie Pastor Hans-Jürgen Schrumpf, Seelsorger im Albertinen Krankenhaus.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt am 6. November: „Wann sind Herzrhythmusstörungen harmlos – wann sind sie bedrohlich?“

Am 6. November informiert Dr. Anne Carolin Geisler, Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie mit dem Schwerpunkt Elektrophysiologie sowie Oberärztin in der Kardiologischen Klinik des Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhauses im Rahmen der Veranstaltungsreihe „MedizinKompakt“ zum Thema „Wann sind Herzrhythmusstörungen harmlos - wann sind sie bedrohlich?“.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung