• Albertinen Schule

Die Albertinen Schule in Hamburg-Schnelsen hat eine neue Leitung: Mirjam Mikoleit steht an der Spitze der traditionsreichen Pflegeschule mit 180 Ausbildungsplätzen auf dem Gelände des Albertinen Hauses. Ihre Vorgängerin Walburga Feldhaus wurde mit großem Dank in den Ruhestand verabschiedet.

Walburga Feldhaus war von 2009 an zunächst als Lehrkraft an der Albertinen Schule tätig. Neben einem Schwerpunkt in der psychiatrischen Pflege ist es ihr ein besonderes Anliegen gewesen, die angehenden Pflegenden für den Beruf zu begeistern und den Wesenskern eines pflegerischen Menschenbildes zu vermitteln. In 2019 übernahm Feldhaus die Leitung der Schule und bewältigte mit ihrem Team die Aufgabe, binnen kürzester Zeit die Lehrpläne gemäß den Anforderungen des neuen Pflegeberufsgesetzes zur bundesweiten Einführung einer generalisierten Pflegeausbildung umzugestalten. Hinzu kamen noch die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie.

Die Albertinen Schule bildet bereits seit 2004 generalisiert aus und verfügt damit über viel Erfahrung bezüglich einer Pflegeausbildung, die die Ausbildungsgänge der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege in einem Ausbildungsgang zusammenfasst.

Mirjam Mikoleit ist eine erfahrene Leitungskraft und hat dreizehn Jahre die Pflegeschule des Wilhelmsburger Krankenhauses Groß Sand geleitet. Die examinierte Krankenschwester und Diplom-Pädagogin verfügt über besondere Kompetenzen unter anderem in den Bereichen der geriatrischen und neurorehabilitativen Pflege, die auch innerhalb des Albertinen Krankenhauses und Albertinen Hauses einen klinischen Schwerpunkt ausmachen. Sehr wichtig ist ihr die enge Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis. Mikoleit sieht die Albertinen Schule aufgrund der großen Bandbreite des Leistungsspektrums von Albertinen Krankenhaus und Albertinen Haus von der Hochleistungsmedizin bis hin zur Altenhilfe als eine sehr attraktive Ausbildungsstätte.

Matthias Scheller, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Immanuel Albertinen Diakonie: „Frau Feldhaus hat die Albertinen Schule als Leiterin mit hoher Sachkenntnis und großem Engagement sicher durch eine wirklich herausfordernde Zeit geführt. Für ihren großen Einsatz bedanke ich mich bei ihr sehr herzlich! Zugleich freue ich mich, dass wir mit Frau Mikoleit eine kompetente und sehr erfahrene neue Leiterin für die Albertinen Schule gewonnen haben, die ich sehr herzlich in der Immanuel Albertinen Diakonie begrüße! Frau Feldhaus wünsche ich für Ihren neuen Lebensabschnitt, Frau Mikoleit für die neue Aufgabe alles Gute und Gottes Segen!“   

Der nächste Ausbildungsgang zur Beruflichen Pflegeausbildung (BPA) / Pflegefachfrau und Pfegefachmann beginnt am 1. Oktober. Bewerbungen unter: albertinen-schule.de

Fotos von der neuen und alten Schulleitung finden Sie zwecks einer redaktionellen Berichterstattung kostenfrei unter: https://www.albertinen.de/ueber-uns/presse/bildmaterial/ Bitte beachten Sie die Bildnachweise.

Pressemitteilungen Über uns Beruf & Karriere

Finden Sie alle Pressemitteilungen

Evangelisches Amalie Sieveking Krankenhaus: Klaus Kopf leitet neue Sektion für Septische Chirurgie

Das Evangelische Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf baut seine Expertise im Bereich der Unfallchirurgie und Orthopädie weiter aus: Seit Mai leitet Klaus Kopf die neu gegründete Sektion für Septische Chirurgie innerhalb der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie – Wirbelsäulenchirurgie und kooperiert dabei eng mit den übrigen Fachabteilungen des Hauses wie dem Albertinen Wirbelsäulenzentrum.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Gedenkgottesdienst für „still geborene“ Kinder am 24. April

Die Initiative „still geboren“ im Albertinen Krankenhaus lädt gemeinsam mit den Kirchen in Schnelsen und Niendorf in diesem Jahr wieder zu einem ökumenischen Gedenkgottesdienst für „still geborene“ Kinder ein. Der Gottesdienst findet statt am 24. April 2022, Einlass ist von 15:00-16:30 Uhr in die „Kirche am Krankenhaus“, Hogenfelder Str. 28, in Hamburg-Schnelsen.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

„Regine Wulf“-Stipendium unterstützt Fachweiterbildung in der Psychiatrie

Thi Nhung Nguyen, Pflegende im Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie im Albertinen Krankenhaus, freut sich auf eine zweijährige berufsbegleitende fachpsychiatrische Weiterbildung. Die begleitenden Aufwendungen für Lehrmittel und weitere Kosten werden durch ein „Regine Wulf“-Stipendium des Unternehmers Christoph Seidl abgedeckt, der mit der Vergabe dieses Stipendiums seiner 2018 verstorbenen Lebensgefährtin ein Andenken bewahren möchte.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Stabwechsel in der Psychiatrie und Psychotherapie: Prof. Dr. Sönke Arlt folgt auf Prof. Dr. Hinnerk Becker

Stabwechsel nach zwei Dekaden chefärztlicher Tätigkeit im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen: Prof. Dr. Sönke Arlt tritt am 1. April 2022 die Nachfolge von Prof. Dr. Hinnerk Becker als Chefarzt des Zentrums für Psychiatrie und Psychotherapie an. Becker übergibt seine Chefarztposition auf eigenen Wunsch bereits im 63. Lebensjahr an seinen Nachfolger.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Stern-Ärzteliste: Professor Christoph Isbert gehört zu den Top-Medizinern Deutschlands

Prof. Dr. Christoph Isbert, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und koloproktologische Chirurgie im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf, gehört nach einer Erhebung des Magazins Stern zu den Top-Medizinern bundesweit im Bereich Gastroenterologie / Behandlung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED).

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Neue Sitzmöbel für den Raum der Stille

Der „Raum der Stille“ im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus ist ein besonderer Ort, an dem Patientinnen und Patienten, deren Angehörige und auch Mitarbeitende zu sich selbst finden können. Neue Sitzmöbel geben dem Andachtsraum nun ein stimmiges Gesamtbild.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung