Pressemitteilung: Albertinen Patienten-Seminar am 24. September im Albertinen Krankenhaus: Informationen zur Erweiterung der Hauptschlagader und Schaufensterkrankheit

  • Albertinen Krankenhaus

Im kommenden Albertinen Patienten-Seminar des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums werden gleich zwei Themen aus der Gefäßmedizin aufgegriffen. Am 24. September widmen sich die Experten der potenziell gefährlichen Erweiterung der Hauptschlagader sowie der sog. Schaufensterkrankheit, bei der das längere Gehen zur Qual wird. Es referieren der Leitende Oberarzt Dr. Homam Osman und Oberarzt Johannes Winterhoff aus der Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums.

Die Erweiterung der Hauptschlagader – in medizinischer Fachsprache das Aorten-Aneurysma – kann für die Betroffenen lebensgefährlich sein. Das Tückische an der Erkrankung ist, dass sie oftmals lange unbemerkt bleibt, da sie keine Schmerzen verursacht. Eine lebensbedrohliche Situation entsteht dann, wenn die Hauptschlagader platzt und es – dann in Verbindung mit stärksten Schmerzen - zu inneren Blutungen kommt. Wichtig ist deshalb, dass ein Bauch-Aortenaneurysma rechtzeitig erkannt und behandelt wird.

Die „Schaufensterkrankheit“ entsteht aufgrund von Durchblutungsstörungen und somit Sauerstoffmangel in den Muskeln der Beine. Erkrankte leiden unter Schmerzen, die belastungsabhängig nach einer mehr oder weniger langen Gehstrecke auftreten. Die Schmerzen werden so stark, dass der Betroffene stehen bleiben muss, um sich zu erholen. Viele tun dieses, damit es nicht auffällt, vor einem Schaufenster – daher der umgangssprachliche Name. In der Medizin spricht man von der PAVK – der Peripheren Arteriellen Verschlusskrankheit.

Im Seminar werden die Experten laienverständlich über beide gefäßbedingten Krankheitsbilder informieren, über Ursachen und Symptome aufklären sowie aktuelle Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen. In der Veranstaltung wird großen Wert auf einen intensiven Dialog mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gelegt.

Das Seminar findet am Dienstag, den 24. September von 17 bis 19 Uhr statt im Albertinen Krankenhaus, Süntelstraße 11a in 22457 Hamburg.

Im Anschluss besteht Gelegenheit, mit den Ärzten ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine Anmeldung unter Tel. 040 55 88-6595 oder online unter www.patienten-seminar.de wird gebeten.

Pressemitteilungen Medizin & Gesundheit

Weitere Pressemitteilungen

MedizinKompakt am 15. Januar: „Schilddrüse – Kleines Organ, große Wirkung“

Am 15. Januar informieren Prof. Dr. Ernst von Dobschütz, Chefarzt des Albertinen Zentrums für Endokrine Chirurgie im Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus sowie Dr. Thomas Erichsen, Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie im Rahmen der Veranstaltungsreihe „MedizinKompakt“ zum Thema „Schilddrüse – Kleines Organ, große Wirkung.“

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Evangelisches Amalie Sieveking Krankenhaus: Kostenfreier Kurs für pflegende Angehörige ab dem 30. Januar

Die Pflege von hilfebedürftigen Angehörigen ist eine verantwortungsvolle, oft auch körperlich wie emotional belastende Aufgabe. Die Umstellung auf die neue Lebenssituation verläuft meist nicht ohne persönliche Einschränkungen. Hilfestellung und Tipps für pflegende Angehörige gibt das Evangelische Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Albertinen Krankenhaus zeigt Glasmalerei von Uwe Fossemer – Ausstellungseröffnung am 1. Dezember

Im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen wird am 1. Dezember eine besondere Kunstausstellung eröffnet: Der in Kaltenkirchen geborene Künstler Uwe Fossemer zeigt eine Auswahl mobiler Glasbilder. Fossemer beschäftigt sich seit 35 Jahren mit der Kunst der Glasmalerei, die Fenster mehrerer Kirchen, Kapellen und öffentlicher Gebäude im südlichen Schleswig-Holstein wurden seither von ihm gestaltet.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

MedizinKompakt im Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus am 4. Dezember: „Demenz als Begleiterkrankung“

Am 4. Dezember informiert Dr. Michael Musolf, Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Physikalische Medizin des Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhauses im Rahmen der Veranstaltungsreihe „MedizinKompakt“ zum Thema „Demenz als Begleiterkrankung“.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Albertinen-Krankenhaus: „Arise“ – Albertinen Mitarbeiter/innen-Gospelchor in Concert am 28. November

Gospel-Fans aufgepasst: In mittlerweile guter Tradition wird der Albertinen Mitarbeiter/innen-Gospelchor am 28. November im Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen bereits zum fünften Mal ein Konzert geben und die Eingangshalle der Klinik mit mitreißender Musik erfüllen. Die Gäste erwartet an diesem Abend ein Hörgenuss, der die Herzen erwärmt, die Beine bewegt und zugleich für eine Gänsehaut sorgt.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung

Albertinen Patienten-Seminar am 12. November: Die individualisierte Therapie des Vorhofflimmerns – das Albertinen 3D-Konzept

Das nächste Patienten-Seminar des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums beschäftigt sich mit dem Vorhofflimmern und der maßgeschneiderten Therapie zu dessen Behandlung. Dr. Thomas Zerm, Leitender Arzt des Departments für Elektrophysiologie im Albertinen Herz- und Gefäßzentrum wird am 12. November das „Albertinen 3D-Konzept“ vorstellen, das auf eine multidisziplinäre Zusammenarbeit bei der Behandlung von Vorhofflimmern, der häufigsten tachykarden (umgangssprachlich „Herzrasen“) Rhythmusstörung des Menschen zielt.

  • Albertinen Krankenhaus
Zur Pressemitteilung