Nachrichten filtern
Filter zurücksetzen
  • Albertinen Krankenhaus

Lese-Tipp: Gewichtsreduktion senkt Risiko für Gebärmutterkrebs

Der Krebs des Gebärmutterkörpers ist die fünfhäufigste Krebserkrankung bei Frauen. Keine Früherkennungsmaßnahmen gibt es bislang für den Krebs des Gebärmutterkörpers, auch Endometriumkarzinom genannt. „Etwa 11.000 Frauen erkranken jedes Jahr in Deutschland an dieser bösartigen Neubildung der Schleimhaut des Gebärmutterkörpers“, sagt PD Dr. Enikö Berkes, Chefärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe am Albertinen Krankenhaus.

  • Immanuel Albertinen Diakonie

#ichlassemichimpfen – das persönliche „Weil“ für den Pieks gegen Corona

Die gute Nachricht: Fast die Hälfte aller in Deutschland lebenden Personen sind bereits vollständig gegen das Coronavirus geimpft, circa 60 Prozent haben mindestens eine Impfdosis erhalten. Die schlechte Nachricht: Die Impfbereitschaft unter den Nicht-Geimpften nimmt ab, obwohl die Delta-Variante längst präsent ist und die Inzidenzzahlen wieder ansteigen.

  • Immanuel Albertinen Diakonie

12. Mai - Internationaler Tag der Pflegenden

Der 12. Mai ist der Tag der Pflegenden, an dem nicht allein an den Geburtstag von Florence Nightingale, erinnert wird, sondern vor allem die großen Leistungen aller Pflegenden weltweit im Mittelpunkt stehen.

  • Kirche am Krankenhaus

Impfungen in der Kirche am Krankenhaus

Wir freuen uns sehr, im Impfzentrum am Albertinen Krankenhaus voraussichtlich ab dem 18. Mai Personen ab 70 Jahren, mit Wohnsitz in Hamburg, Impfungen gegen das Corona-Virus anbieten zu können.

  • Immanuel Albertinen Diakonie

Das Leben feiern!

Jedes Jahr im Frühling, wenn die Natur zu neuem Leben erwacht – Knospen und Blumen aufbrechen, Vögel ihr Lied anstimmen und Sonnenstrahlen das Gesicht wärmen – feiern wir Ostern.

  • Immanuel Albertinen Diakonie

Panini-Sammelalbum

Die Immanuel Albertinen Diakonie unterstützt ein großartiges Projekt für Hamburgs Kulturzszene in schwierigen Zeiten: Im Panini-Sammelalbum #TeamHamburg sind über 200 Persönlichkeiten der Stadt vereint.

  • Albertinen Krankenhaus

„Nein, es ist nicht normal!“

Starke Regelschmerzen, unerfüllter Kinderwunsch – oftmals steckt dahinter eine Endometriose. Die Behandlung im Krankenhaus bedeutet für viele junge Frauen das Ende eines langen Leidensweges.

  • Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus

Dickes Bein, was nun?

Ein plötzlich geschwollenes Bein kann ein Alarmzeichen sein – zum Beispiel für eine Thrombose. Im Ernstfall führt der Blutstau zu einer lebensgefährlichen Lungenembolie. „Es können aber auch ganz andere Ursachen dahinterstecken, deren Behandlung nicht notfallmäßig erforderlich ist“, erklärt Dr. Hanns Bredereke-Wiedling, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme im Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf. Er verrät, wie Patienten schnell Klarheit erhalten.

  • Albertinen Krankenhaus

Geburtenrekord im Albertinen Krankenhaus

Mit 3.345 Geburten und 3.392 geborenen Kindern hat das Albertinen Geburtszentrum in 2020 einen neuen Geburtenrekord erlebt. Es gehört zu den beliebtesten Geburtseinrichtungen Norddeutschlands und ist abermals die Nummer 2 in Hamburg.