• Albertinen Krankenhaus

In der NDR Visite vom 24. August stand das Thema Nierenschwäche auf der Agenda. Als Gast im Studio eingeladen war Dr. Matthias Janneck, Leiter der Sektion Nephrologie im Albertinen Krankenhaus.

Er sprach mit Moderatorin Vera Cordes über die zunehmende Verbreitung der Nierenschwäche, die zu Anfang meist symptomlos ist und deshalb häufig lange unentdeckt bleibt. Risikofaktoren für eine Nierenschwäche sind insbesondere Bluthochdruck, Diabetes und das Rauchen. Ein neu auftretender Bluthochdruck, Wasser in den Beinen, Blut im Urin oder schäumender Urin können Hinweis auf eine Nierenerkrankung sein. Um Nierenschäden vorzubeugen empfiehlt Dr. Janneck neben einer frühzeitigen Betreuung durch einen Facharzt/ärztin für Nephrologie eine mediterrane Kost, die nicht nur dem Herzen, sondern auch den Nieren gut tut.  

Sehen Sie hier die Sendung: Visite | 24.08.2021 | 20:15 Uhr

Bitte beachten Sie, dass einige Inhalte nur für begrenzte Zeit auf den Webseiten Dritter zur Verfügung stehen.

Nachrichten Medizin & Gesundheit