• Residenz am Wiesenkamp

Musik, Grillspezialitäten und beste Stimmung: Bewohnerinnen und Bewohner der Residenz am Wiesenkamp haben mit den Mitarbeitenden ausgelassen ihr traditionelles Grillfest gefeiert. Nach langer Pause in der Pandemie eine außergewöhnliche Feier in bewegten Zeiten - mit der ein oder anderen Überraschung.

Nachrichten Wohnen & Pflegen

Am 5. Juli 2022 wurde nach langer, coronabedingter Pause endlich wieder das traditionelle Grillfest gefeiert, eines der großen Jahresfeste des Hauses.

Nie zu alt für etwas Neues

Begleitet von schwungvollen Live-Darbietungen am Akkordeon gab es im Innen- und Außenbereich gegrillte Köstlichkeiten für die Bewohnerinnen und Bewohner. „Ich bin ganz aufgeregt“, erzählt die Bewohnerin Elly Hamdorf, „das letzte Grillfest liegt schon viel zu lange zurück!“ Für eine Überraschung sorgte Alfred Zielke, der zum Essen die FFP2-Maske abnahm und seinen Schnauzer präsentierte: „Man ist doch auch mit 100 Jahren und sechs Monaten nicht zu alt für etwas Neues“, erklärt er lachend, „es war Zeit für eine Veränderung!“

Gemeinsam mit dem Pflegepersonal wurde gut gelaunt bis in den Nachmittag hinein gefeiert. „Dieses Grillfest hat allen richtig gutgetan“, freut sich auch Geschäftsführer Andreas Schneider.