• Immanuel Albertinen Diakonie

Hospital LogiServe, Tochterunternehmen der Immanuel Albertinen Diakonie und Expertin für Logistik und Materialversorgung im Gesundheitswesen, hat heute ein hochmodernes Logistikzentrum in Elmshorn eröffnet. Nach einer Bauzeit von nur zwölf Monaten werden zukünftig auf 4.700 Quadratmeter Lager- und Logistikfläche mit Unterstützung modernster Technik über 4.000 Lagerartikel umgeschlagen – von Verbandszeug über OP-Materialien bis hin zu Herz-Katheter.

25 Mitarbeitende vor Ort versorgen neben den Hamburger Einrichtungen der Immanuel Albertinen Diakonie wie etwa das Albertinen Krankenhaus sowie das Evangelische Amalie Sieveking Krankenhaus auch weitere Gesundheitseinrichtungen in der Metropolregion Hamburg.

Stetiges Wachstum in den vergangenen Jahren

Zur feierlichen Eröffnung des Zentrums begrüßte Hospital LogiServe-Geschäftsführer Holger Meyer unter den zahlreichen Gästen Elmshorns Bürgermeister Volker Hatje, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Immanuel Albertinen Diakonie, Jürgen Roß sowie die Konzerngeschäftsführer Matthias Scheller, Matthias Blum und Peter Kober. Ebenso anwesend waren Markus Cramer als Bauherr und Eigentümer der Immobilie an der Max-Planck-Straße 5, der ausführende Bauunternehmer Dipl. Ing. Tillmann Schütt, viele Kooperationspartner aus Gesundheitseinrichtungen sowie die Mitarbeitenden des Logistikzentrums. Pastor Thorsten Graff, Leiter des Konzernbereichs Seelsorge, Theologie, Ethik innerhalb der Immanuel Albertinen Diakonie, sprach ein geistliches Geleitwort. Beim traditionellen Durchschneiden des Bandes war auch Aramaysi Arzumanyan dabei, Auszubildender bei Hospital LogiServe am Standort Elmshorn.

Hospital LogiServe betreibt bereits seit 15 Jahren ein Logistikzentrum in Elmshorn, das allerdings aufgrund des stetigen Wachstums des Logistikunternehmens in den vergangenen Jahren an seine Grenzen gestoßen war. Das neue Gebäude verfügt über eine deutlich größere Lagerfläche und schafft so die Voraussetzungen für eine nochmalige Ausweitung des Kundenkreises bei zugleich höherer Effizienz in den Arbeitsabläufen.

Tageslicht und klimafreundliche Technik

Der Bau ist ein Effizienzgebäude gemäß EG 40EE und wurde aus dem nachhaltigen Werkstoff Holz errichtet. Das Gebäude verfügt über ein sogenanntes Retentionsdach, das Regenwasser auf der Dachfläche staut und so eine natürliche Verdunstung ermöglicht. Eine Dachbegrünung trägt zur biologischen Artenvielfalt bei, Wärmepumpen und Photovoltaik unterstreichen den ökologischen Anspruch und steigern die Unabhängigkeit in der Stromversorgung. Die Mitarbeitenden arbeiten dank der tiefgezogenen Fensterfront bei Tageslicht und profitieren zudem von einem verbesserten Lüftungs- und Kühlkonzept. Die Baukosten für das neue Logistikzentrum belaufen sich auf einen höheren einstelligen Millionenbetrag. 

  • Volker Hatje, Bürgermeister Elmshorn:

    „Die Stadt Elmshorn ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort, der auch für Gesundheitsunternehmen wie die Immanuel Albertinen Diakonie interessant ist. Ich freue mich, dass sich Hospital LogiServe mit der heutigen Eröffnung des neuen Logistikzentrums erneut für unsere Stadt entschieden hat und wünsche dem Unternehmen auch weiterhin alles Gute!“ 
     
  • Matthias Blum, Konzerngeschäftsführer der Immanuel Albertinen Diakonie:

    „Das neue Logistikzentrum verbindet Modernität und Effizienz mit hervorragenden Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeitenden! Ich danke allen, die zu dem Gelingen dieses Projektes beigetragen haben und freue mich über diese deutliche Stärkung unserer Arbeit!“
     
  • Markus Cramer, Bauherr und Eigentümer der Immobilie:

    Wir haben das Team von Hospital LogiServe in 15 Jahren als verlässlichen Partner mit einem hohen Maß an Menschlichkeit und Ethik schätzen gelernt. Umso mehr sind wir stolz darauf, mit dem neuen Gebäude sehr gute Voraussetzungen für die weitere Arbeit von Hospital LogiServe geschaffen zu haben.“

Foto, von links: Holger Meyer, Bürgermeister Volker Hatje, Markus Cramer, Matthias Blum, Auszubildender Aramaysi Arzumanyan, Jürgen Roß, Matthias Scheller 

Nachrichten