Sie feiern Ihren Geburtstag, einen Hochzeitstag oder ein Firmenjubiläum und möchten diesen Anlass nutzen, Gutes zu tun? Dann freuen wir uns, wenn Sie Ihre Gäste um eine Spende für die Albertinen-Stiftung bitten, gern für ein konkretes Hilfsprojekt.

Spenden statt Schenken: So geht's

Bitte informieren Sie uns im Voraus, wenn Sie eine Spendenaktion anlässlich Ihres freudigen Ereignisses planen. Ansprechpartnerin ist hierfür Frau Dr. Dorothee Lürbke (Tel. 040 55 88-2836, E-Mail). Wir besprechen dann das gewünschte Spendenprojekt, das Sie unterstützen möchten, sowie ein Stichwort, damit wir die Spenden Ihrer Gäste dem richtigen Anlass zuordnen können. Außerdem können Sie uns in diesem Zuge mitteilen, ob Sie Informationsmaterial (z.B. Broschüren, Flyer) benötigen, das wir Ihnen gern zusenden.

Grundsätzlich können Sie Ihre Spendenaktion auf zweierlei Weise organisieren: Entweder spenden Ihre Gäste direkt an die Albertinen-Stiftung, oder Sie sammeln die Geldgeschenke Ihrer Gäste und überweisen diese dann selbst.

Variante 1

Ihre Gäste spenden direkt an die Albertinen-Stiftung.

Bei der Bitte um Spenden direkt auf unser Spenden­konto empfiehlt sich für die Einladungskarte folgende Formulierung:

„Wir bitten anstelle zugedachter Geschenke um eine Spende für die Albertinen-Stiftung, Kontoinhaber: Albertinen-Stiftung, IBAN: DE27 2512 0510 5588 0558 80, BIC: BFSW DE 33 HAN. Kennwort: gem. Vereinbarung [z.B. "Herzbrücke Max Müller"].“

Sie erhalten von uns in der Regel einige Wochen nach Ihrem Anlass eine Auf­listung der Spender mit der Gesamtsumme der Zu­wendungen, die bei uns eingegangen sind.

Bitte beachten Sie, dass wir der Jubilarin/ dem Jubilar bei einem direk­ten Spendenaufruf auf unser Spendenkonto keine Spendenbescheinigung über den Gesamtbetrag ausstellen können. Gerne übersenden wir den Gäs­ten in Höhe ihrer jeweiligen Spende eine Spen­denbescheinigung. Dafür benötigen wir für die Ausstellung die vollständigen Anschriften der Spender. Die Adressen können Sie auf un­serer Spenderliste ergänzen, oder Sie informieren Ihre Gäste vorab, dass sie ihre Adresse im Verwendungszweck mit angeben sollten, wenn sie eine Spendenbescheinigung wünschen. Jeder Gast erhält dann zusammen mit der Spendenbescheinigung ein Rückmeldeformular, um uns mitzuteilen, ob und wie wir seine Daten künftig verwenden dürfen.

Variante 2

Sie überweisen selbst eine Sammelspende.

Ihre Gratulanten überreichen anlässlich Ihrer Feier persönlich ihr Geschenk in Form einer Spende. Sie überweisen dann den Gesamtbetrag auf das Konto der Albertinen-Stiftung (IBAN: DE27 2512 0510 5588 0558 80, BIC: BFSW DE 33 HAN).

Bitte informieren Sie uns, ob Sie eine Spendenbescheinigung über die Gesamtspende wünschen. In diesem Fall benötigen wir Ihre Anschrift, die Sie z.B. bei der Überweisung im Verwendungszweck mit angeben können. Sollten einzelne Gäste eine Bescheini­gung benötigen, bitten wir um eine Spendenauf­stellung mit Angabe der vollständigen Anschriften und den jeweiligen Einzelbeträgen der Spender. Eine Spendenbescheinigung erhalten entweder die Gastgeber oder die jeweiligen Spender, je nachdem, für welche Art des Spendenaufrufes Sie sich entschei­den.

In jedem Fall erhalten alle Spenderinnen und Spender, deren Adresse uns im Zuge Ihres Anlasses bekannt wird, zusammen mit der Spendenbescheinigung ein Rückmeldeformular, um uns mitzuteilen, ob und wie wir ihre Daten künftig verwenden dürfen.

Lassen Sie sich inspirieren:

  • Ein Hamburger Ehepaar unterstützte anlässlich der Goldenen Hochzeit von Freunden die „Herzbrücke“ mit einer großzügigen Spende. Das Projekt begeisterte die Eheleute so sehr, dass sie daraufhin selbst ein Benefiz-Abendessen zugunsten der „Herzbrücke“ organisierten.
  • Ein Wissenschaftler feierte seinen 80. Geburtstag gemeinsam mit seinen ehemaligen Studenten aus aller Welt und sammelte dabei Spenden für die „Herzbrücke“. Gern erfüllten wir dem Jubilar anschließend den Wunsch, einen Dankbrief in englischer Sprache bereitzustellen. So ist die „Herzbrücke“ nun auch in Chile und Australien ein Begriff.
  • Ein Ehepaar, das selbst eine Stiftung gegründet hat, unterstützt schon länger immer wieder Einrichtungen von Albertinen, um so älteren Menschen eine Freude zu bereiten oder (angehende) Pflegekräfte besser auf ihre Arbeit mit Senioren vorzubereiten. Daher war es für den Ehemann selbstverständlich, seine Geburtstagsgäste um freie Spenden für die Albertinen-Stiftung zu bitten.
  • Ein junges Paar widmete die Kollekte bei der kirchlichen Hochzeit der „Herzbrücke“. Die Gäste spendeten so reichlich, dass wir damit acht herzkranken Kindern die nötige Laborvoruntersuchung in Kabul ermöglichen konnten.
  • Ein Konfirmand, der selbst als Kleinkind am Herzen operiert wurde, ließ seine Konfirmationsgäste für die „Herzbrücke“ spenden.

Ihre Freude mit Menschen in Not zu teilen, ist eine wunderbare Geste, für die wir sehr dankbar sind. Wir beraten Sie gern, wie Sie Ihren freudigen Anlass für eine Spendenaktion nutzen können.

Kontakt