Inhalt

Aktuelles
Februar 2015

26.02.2015 | Albertinen-Krankenhaus

Dr. Thomas Zerm leitet neugegründetes Department für Elektrophysiologie

Dr. Thomas Zerm ist Leitender Arzt des neu gegründeten Departments für Elektrophysiologie im Albertinen Herz- und Gefäßzentrum. Der 51jährige Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Spezielle Rhythmologie ist damit sowohl im Albertinen-Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen (Chefarzt der Kardiologie: Dr. Peter Kremer) wie auch bereits seit zwei Jahren im Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf (Chefarzt der Kardiologie: Dr. Matthias Gasthaus) für die Behandlung von Herzrhythmusstörungen mittels eines speziellen Herzkatheters zuständig. Dabei werden fehlerhafte elektrische Impulse durch eine Verödung (Ablation) der betreffenden Bereiche in der Herzkammer abgestellt ... mehr


24.02.2015 | Albertinen-Krankenhaus

Neue Seite des Albertinen-Tumorzentrums ist online

Die neue Internetpräsenz des Albertinen-Tumorzentrums ist nach langer Vorarbeit am Start.  ... mehr


19.02.2015 | Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus

Kurs für pflegende Angehörige im März

Die Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen stellt eine große Herausforderung dar. Das Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf kann dabei Hilfestellung geben: Im Rahmen eines Modellprojektes gemeinsam mit der AOK Rheinland/Hamburg und der Universität Bielefeld bietet die Klinik Kurse für pflegende Angehörige an, die etwa Körperpflege, Ernährung, rückenschonendes Arbeiten, Inkontinenz, Einsatz von Hilfsmitteln, Pflegeversicherung, Selbsthilfegruppen sowie weitere Themen betreffen. Die Themen werden theoretisch im Vortrag und praktisch in der Demonstration und Übung vermittelt ... mehr


19.02.2015 | Diakonie-Hospiz Volksdorf

Pfandspenden helfen Menschen am Lebensende

Hospize sind auf Unterstützung durch Spenden angewiesen, so will es der Gesetzgeber. Dieses gilt auch für das Diakonie-Hospiz in Hamburg-Volksdorf, das von der Unterstützung der Kunden des Frischemarktes Simon in Hamburg-Volksdorf in Form von Pfandspenden profitiert ... mehr


18.02.2015 | Diakonie-Hospiz Volksdorf

3. Walddörfer Hospiztag am 26. Februar: „Wenn Krankheit und Tod mir zu nahe kommen“ – wie kann Spiritualität in der eigenen Betroffenheit helfen?

Die Freunde und Förderer des Diakonie-Hospizes Volksdorf und der Hospiz-Freundeskreis Bruder Gerhard e.V. des Malteser Hospiz-Zentrums laden sehr herzlich gemeinsamen zum 3. Walddörfer Hospiztag ein, der den Fokus dieses Mal auf die Begleitenden von unheilbar kranken Menschen legt. Prof. Dr. Traugott Roser, Professor für Praktische Theologie, Evangelisch-Theologische Fakultät an der Universität Münster, referiert zum Thema „Wenn Krankheit und Tod mir zu nahe kommen – wie kann Spiritualität in der eigenen Betroffenheit helfen?“ ... mehr


11.02.2015 | Albertinen-Haus, Zentrum für Geriatrie u. Gerontologie

'Demenz geht uns alle an' am 23. Februar: Schuldgefühle belasten pflegende Angehörige

„Das bin ich ihr/ihm doch schuldig!“ - Angehörige, die ein demenziell erkranktes Familienmitglied pflegen, leben sehr oft über die seelischen und körperlichen Grenzen ihrer Belastbarkeit hinweg. Doch Hilfe von außen erleben sie häufig gar nicht als Entlastung, sondern quälen sich vielmehr mit Gefühlen von Unzulänglichkeit und Schuld. Am Montag, dem 23. Februar 2015, referiert Angelika Maaßen, Diplompsychologin und Mitarbeiterin der Hamburgischen Brücke, um 18.30 Uhr im Albertinen-Haus (Sellhopsweg 18-22, Schnelsen) über die schwierige Situation pflegender Angehöriger demenzerkrankter Menschen ... mehr


10.02.2015 | Albertinen-Haus, Zentrum für Geriatrie u. Gerontologie

Französische Komödie um eine portugiesische Gastarbeiterfamilie im KINO IM SAAL am 17. Februar

Vor 30 Jahren sind Maria und José Ribeiro aus Portugal nach Paris gekommen. Die fleißigen, bescheidenen Eheleute haben es sich in ihrem neuen Leben gut eingerichtet, doch eine vage Sehnsucht nach der alten Heimat ist geblieben. Am Dienstag, dem 17. Februar 2015, um 16 Uhr zeigt das Überraschungs-KINO IM SAAL des Albertinen-Hauses die französische Komödie aus dem Jahre 2013, die die typischen Klischees einer portugiesischen Gastarbeiterfamilie liebevoll widerspiegelt. Und nicht zuletzt geht es auch um die Frage: Wo ist eigentlich ‚Heimat‘? ... mehr


05.02.2015 | Albertinen-Krankenhaus

MedizinKompakt am 18. Februar: „Kreislaufstillstand - Praktische Übungen für den Ernstfall“

Das Albertinen-Krankenhaus lädt sehr herzlich ein zu einer weiteren Veranstaltung der Reihe „MedizinKompakt“. Am 18. Februar referiert Dr. Nicola Telkamp. Oberärztin in der Intensiv- und Notfallmedizin des Albertinen-Krankenhauses, zum Thema: „Kreislaufstillstand – Praktische Übungen für den Ernstfall“ ... mehr


05.02.2015 | Albertinen-Krankenhaus

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie beteiligt sich am Deutschen Endoprothesenregister

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Albertinen-Krankenhaus beteiligt sich seit dem 1. Januar dieses Jahres am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD). Ein entsprechender Vertrag wurde von Dr. Dirk Rose, Ärztlicher Leiter des Departments Orthopädie sowie Geschäftsführer Tobias Schwarz unterzeichnet. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ist auf die Versorgung von Patienten mit Hüft-, Schulter- und Kniegelenksbeschwerden spezialisiert und implantiert inkl. Wechseloperationen jährlich rund 900 künstliche Gelenke ... mehr


RSS-Feed abonnieren

Abonnieren Sie unsere aktuellen Meldungen als RSS-Feed!

RSS-Feed Aktuelles