Was Sie erwartet

Chronische Krankheiten, im Erwachsenenalter erworben – das sind in Deutschland z.B. Folgen eines Schlaganfalls, eine psychische oder psychosomatische Erkrankung, Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose, die Folgen einer Herzinsuffizienz oder eines Schmerzsyndroms oder Rheuma - die Liste ließe sich fortsetzen. 'Wie geht es weiter', diese Frage steht im Zentrum für die erkrankten Menschen und ihre An- und Zugehörigen. Wie leben Betroffene, ihre Angehörigen und die Bezugspflegepersonen mit dem schleichenden Prozess von 'Chronifizierung' und ihren damit verbundenen seelischen Berg- und Talfahrten? Welche Unterstützungs- und Hilfsangebote gibt es und was können die betroffenen Personen präventiv selbst tun?
Im Seminar werden wir auf solider Datenbasis und (zeitweise) mithilfe von Experten und/oder Betroffenen Ihre Erfahrungen und Erlebnisse diskutieren, stets mit Blick auf die zentrale Frage: 'Wie können Pflegende und Therapeuten im jahrelangen Prozess der Begleitung der Erkrankten die Gratwanderung zwischen umsichtiger einfühlsamkeit und professioneller Abgrenzung erfolgreich meistern?'

An Wen richtet sich das Angebot

Zielgruppe

Teilnehmende aus allen Berufsgruppen, interdisziplinär

Kursdetails

Kursdauer16 Stunden
Termin
Maximale Teilnehmerzahl18
KursnummerFI chr 1/21
Kursgebühr 240 €