Inhalt

Blutspende Albertinen-Haus
Spenderbetreuung

Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit stehen für uns an erster Stelle!

Gelebte Wertschätzung: die Betreuung der Blutspender im Albertinen-Haus

Unter „Spenderbetreuung“ verstehen wir alles, was wir zum Schutz Ihrer Gesundheit und Ihres Wohlbefindens im Zusammenhang mit Ihrer Blutspende unternehmen und womit wir Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich machen möchten.
Wir sind stolz auf den hohen Standard, den die Spenderbetreuung bei uns hat und möchten Ihnen diesen hier etwas näher beschreiben. Da sich die Blutspendedienste in dieser Hinsicht doch zum Teil sehr deutlich unterscheiden, sind im Folgenden die Maßnahmen, die Sie so nicht unbedingt auch bei jedem anderen Blutspendedienst erwarten können, hervorgehoben. Vielleicht erleichtert Ihnen dies ja die Entscheidung, es einmal mit dem Blutspenden bei uns zu versuchen.

  • Während Ihres gesamten Aufenthalts bei uns werden Sie durch unser erfahrenes und freundliches Team aufmerksam betreut.
  • Mit den meisten Blutspenderinnen und Blutspendern vereinbaren wir einen eigenen Spendetermin an einem unserer Öffnungstage pro Woche: keine langen Wartezeiten, kein Schlangestehen, keine Massenabfertigung, keine Hektik! Sie können Ihren nächsten Termin bereits während ihrer aktuellen Spende oder auch später telefonisch vereinbaren. Wir erinnern Sie auch gerne per Brief an die nächste Spende. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, Ihren Termin jederzeit zu ändern. Übrigens dürfen Sie natürlich auch spontan und unangemeldet zum Spenden kommen; das kann dann aber mit etwas Wartezeit verbunden sein. Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.
  • Der Abstand zwischen zwei Spenden wird individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt – schließlich sind wir alle verschieden! Von pauschalen Maßgaben wie „Männer dürfen 6-mal, Frauen 4-mal im Jahr Blut spenden“ halten wir nichts.
  • Vor der Spende messen wir den Blutdruck, den roten Blutfarbstoff und die Körpertemperatur (und Sie spenden natürlich nur, wenn diese Werte in Ordnung sind).
  • Arztgespräch vor jeder Spende: wir sehen die von Ihnen ausgefüllten Fragebögen durch und beraten Sie rund um die Blutspende, zu Ihren Befunden und gerne auch zu allgemeinen Gesundheitsfragen. Vor Ihrer ersten Spende und dann in regelmäßigen Abständen werden Sie auch körperlich untersucht.
  • Etliche Laboruntersuchungen aus Ihrem Blut sind zum Schutz des Empfängers gesetzlich vorgeschrieben. Daneben bieten wir Ihnen jedoch noch eine ganze Reihe weiterer (nicht vorgeschriebener) Untersuchungen, die für Ihre eigene Gesundheit wichtig sind. Eine genaue Aufstellung finden Sie hier. Nach Fertigstellung der Laborbefunde werden diese sorgfältig ärztlich durchgesehen. Dringliche Befunde teilen wir Ihnen umgehend telefonisch mit. Falls vorher mit Ihnen vereinbart, schicken wir Ihnen Ihre Werte auch nach Hause; Sie können diese gerne an Ihren Hausarzt weiterreichen. Das alles kostet Sie nichts.
  • Durch die Blutspende wird dem Körper Eisen entzogen. Dies kann zur Entwicklung eines Eisenmangels beitragen, der sich, je nach Schweregrad, z.B. durch Müdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit, vermehrtes Frieren bis hin zu Blutbildungsstörungen äußern kann. Daher ist uns der Schutz Ihrer Eisenreserven ein besonderes Anliegen, und wir behalten diese mit Hilfe des Blutbildes und des Ferritinspiegels ständig im Blick. Gegebenenfalls passen wir Ihren Spendeabstand an und/oder finden gemeinsam mit Ihnen heraus, ob für Sie eine Ernährungsumstellung in Frage käme und sinnvoll wäre. Gerne händigen wir Ihnen ein Eisenpräparat aus oder schicken es Ihnen zu. Selbstverständlich kostet Sie das nichts.
  • Die Blutabnahme dauert normalerweise etwa 5 – 10 Minuten, nie länger als eine Viertelstunde, und wird durch unser erfahrenes Team aufmerksam überwacht. Bei der Venenpunktion sind wir sicher, Fehlpunktionen sind selten. Die penible Einhaltung unserer selbst auferlegten Hygienevorschriften ist für uns selbstverständlich. Wenn es einmal zu einer Kreislaufreaktion kommen sollte, so helfen wir Ihnen da geübt und unaufgeregt wieder heraus.
  • Nach der Spende messen wir erneut Ihren Blutdruck.
  • Anschließend können Sie noch, so lange Sie möchten, in unserem ansprechend eingerichteten Aufenthaltsbereich verweilen und sich am Imbissbüffet und der reichhaltigen Auswahl an Getränken bedienen. Wir führen eine Reihe aktueller Zeitschriften.
  • Direkt vor unserer Tür sind Parkplätze für Blutspender reserviert. Wir sind aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Hinweise zur Anfahrt finden Sie  hier.
  • Sie bekommen nach der zweiten Spende einen Blutspender-Ausweis, auf dem Ihre Blutgruppenzugehörigkeit vermerkt ist und in den jede einzelne Ihrer Spenden eingetragen wird.
  • Bei jeder fünften Spende erhalten Sie als zusätzliches kleines Dankeschön einen Einkaufsgutschein Ihrer Wahl in Höhe von 15 Euro. Mit einem solchen Gutschein bedanken wir uns auch, wenn Sie einen neuen Spender für uns geworben haben.

Blutspende Albertinen-Haus
Sellhopsweg 18-22
22459 Hamburg

Telefon: (040) 5581-1374
Fax: (040) 5581-1375
E-Mail