Inhalt

Albertinen-Wirbelsäulenzentrum
Ihre Behandlung

Rückenschmerzen und ihre Ursachen können sehr vielseitig sein. Es können Bandscheibenvorfälle sein, bei denen es durch die Kompression der Nervenwurzeln im Wirbelkanal zu Schmerzen in Armen und/oder Beinen kommt.

Gerade älteren Menschen bekommen verschleißbedingte Veränderungen der Wirbelsäule mit einer erheblichen Einengung des zentralen Wirbelkanals (Spinalkanalstenose) oder seitlichen Nervenkanals (Neuroforaminalstenose) führen.

Abhängig von der Lokalisation der Einengung kann es zu Schmerzen in den Armen, Beinen oder auch zu Lähmungserscheinungen kommen. Die Gehstrecke ist dann schmerzbedingt häufig erheblich reduziert (Claudicatio spinalis).

Die kaputte Bandscheibe verliert an Stabilität und das gesamte Wirbelsegment kann anfangen zu gleiten und sich zu verschieben (Spondylolisthesis) oder Seitverbiegungen (Skoliose). Dieses führt zu erheblichen Rückenschmerzen.

Eine zu starke Belastung der Knochen (Wirbel) kann zu einem Wirbelbruch führen. Gerade im höheren Lebensalter führt dieses bei einer Knochenerweichung (Osteoporose) zu starken Schmerzen. Im Zusammenhang mit einem Sturz führt es häufig auch zu Verletzungen der Wirbelsäule.

Entzündungen an der Wirbelsäule nach einer Tumorerkrankung oder einem schweren Infekt machen ebenfalls starke Rückenschmerzen.


Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus
Albertinen-Wirbelsäulenzentrum im Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus
Haselkamp 33
22359 Hamburg

Telefon: (040) 64411-8669
E-Mail