Inhalt

Allgemein-, Viszeral- und koloproktologische Chirurgie
Leistungsspektrum

In unserer Klinik werden alle gängigen Operationen der Eingeweide, Weichteile und des endokrinen Systems einschließlich maligner Tumoren durchgeführt.

Der Chefarzt Dr. Langwieler während einer OP

Damit werden nahezu alle gut- und bösartigen Erkrankungen von der Speiseröhre bis zum After, der Bauchwand (Leisten-, Narben- und Nabelbrüche) sowie der hormonproduzierenden Organe (Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebenniere) behandelt.

Dabei tragen wir der aktuellen Entwicklung in der Chirurgie Rechnung, einen Großteil der Operationen in minimalinvasiver Technik durchzuführen. Bei unklarer Lokalisation von Tumoren oder Blutungen kommt die endoskopisch-laparoskopische Rendezvous-Technik in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Klinik für Allg. Innere Medizin und Gastroenterologie zum Einsatz.

Schwerpunkt koloproktologische Erkrankungen

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Behandlung und operative Versorgung aller koloproktologischen Erkrankungen. In Zusammenarbeit mit der gynäkologischen Abteilung nimmt die Behandlung komplexer Beckenbodenerkrankungen einen besonderen Stellenwert ein.

Als Beratungsstelle der Dt. Kontinenz Gesellschaft e.V. sind auch Patienten mit Stuhlinkontinenz bei uns in guten Händen. Sowohl mit diätetischen Behandlungskonzepten als auch mit den verschiedensten operativen Verfahren können wir bisher sehr gute Erfolge verzeichnen. Wir gehören zu den wenigen Kliniken, die Inkontinenzschrittmacher (sakrale Nervenstimulation) implantieren und so unseren Inkontinenz-Patienten helfen, in ein normales Leben zurückzukehren.

Mithilfe eines modernen 3D-Endosonographiegerätes bieten wir Patienten der koloproktologischen Sprechstunde eine optimale Diagnostik an. Hier geht es nicht nur um Tumorausdehnung bei Karzinomen, sondern auch um eine dreidimensionale Fisteldarstellung oder Sphinktervisualisierung. In einem speziell eingerichteten Raum können die Patienten in angenehmer Atmosphäre untersucht und behandelt werden.

Erweitert wird das Spektrum operativer Versorgung durch unser Angebot im Bereich der Varizenchirurgie.

Ausbildungsklinik für Minimal Invasive Chirurgie

Der blaue OP-Saal Endo-Alpha

Als Ausbildungsklinik für Minimal Invasive Chirurgie (MIC) verfügen wir über ein Schulungszentrum, in dem Kollegen aus anderen Kliniken diese Techniken an perfundierten Organen (POP-Trainer) erlernen beziehungsweise weiterentwickeln können.Weitere Informationen sowie die nächsten Termine finden Sie hier.

Darüber hinaus ist auch für Kollegen eine Hospitation bei MIC-Eingriffen möglich. Bitte melden Sie sich im Sekretariat des Chefarztes an.

Qualitätssicherungsstudie bei Patienten mit Kolon- und Rektumkarzinom

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie und der Universitätsklinik Magdeburg findet seit Jahren eine Qualitätssicherungsstudie bei Patienten mit Kolon- und Rektumkarzinomen unter Einbeziehung der Hausärzte statt. Damit stellen wir uns freiwillig einer sensiblen Qualitätskontrolle, um bestmögliche Behandlungsergebnisse für unsere Patienten zu erzielen.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Gastroenterologie können Patienten auf kürzestem Weg gemeinsam in der Klinik behandelt werden. Dadurch konnte nicht nur die Liegezeit verkürzt, sondern vor allem die Diagnostik und Therapie sinnvoll aufeinander abgestimmt werden.


Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und koloproktologische Chirurgie
Haselkamp 33
22359 Hamburg

Telefon: (040) 64411-321
Fax: (040) 64411-362
E-Mail