Inhalt

Urologie und Uroonkologie
Forschung und Studien

Eigene multizentrische Studien

Spätrezidive bei Hodentumoren

Multizentrische Registerstudie zur Erfassung von klinischen Daten bei dieser seltenen aber besonders aggressiven Verlaufsform von Hodentumoren

Assoziation von M. Down mit Hodentumoren

Epidemiologische Ursachenforschung. Es gibt möglicherweise einen Zusammenhang zwischen der Entstehung von Hodenkrebs und der Erbkrankheit M. Down („Mongolismus“, Trisomie 21).

Leydigzelltumoren

Registerstudie in Zusammenarbeit mit dem Bundeswehrkrankenhaus Hamburg. Erforschung der besonderen Symptome und der Verlaufsformen bei dieser seltenen Unterart der Hodentumoren

Neue Tumormarker bei Hodentumoren

MicroRNA-Serumspiegel, v.a. miR 371, eigenen sich wahrscheinlich besser als Tumormarker bei Hodentumoren als die klassischen Marker AFP und betaHCG. Multizentrische Studie mit etwa 20 anderen urologischen Kliniken in Deutschland und der Schweiz mit Analyse von Serum zur Markerdiagnostik und Vergleich mit klinischen Parametern. In Kooperation mit dem Zentrum für Humangenetik, Universität Bremen. Mehrere Unterprojekte im Rahmen dieses Hauptprojektes.

Eigene klinikinterne Studien

Bildgebung bei Hodentumoren mit Kernspintomographie (Skrotale MRT), Erfassung und Analyse von tumorspezifischen MRT Befunden

Nichtgerminale Hodentumoren

Evaluation von Hodentumoren, die nicht von den Keimzellen ausgehen. Diese Tumoren sind selten und häufig unberechenbar in ihrem klinischen Verhalten.

Hodentumoren beim älteren Mann

Vergleich der klinischen Symptomatik und der Therapieeffektivität von älteren Patienten (d.h. über 60 Jahre) mit jüngeren Patienten (unter 40 Jahre).

Teilnahme an multizentrischen Studien anderer Kliniken

Therapieergebnisse und Komplikationen der Residualtumorresektion

(Universität Aachen) Erfassung von klinischen Daten und Nachsorgeergebnissen nach postchemo-RLA

Radiotherapie der testikulären Intraepithelialen Neoplasie (TIN) mit reduzierter Strahlendosis
(Universität Innsbruck)

Erfassung von Thromboembolischen Komplikationen bei Chemotherapie von Patienten mit Keimzelltumor
(Bundeswehr Krankenhaus Koblenz)

Erfassung von Lebensqualität bei Patienten mit Stadium1 des Hodentumors, Langzeitstudie
(Bundeswehr Krankenhaus Koblenz)


Albertinen-Krankenhaus
Klinik für Urologie und Uroonkologie
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-2253
Fax: (040) 5588-2381
E-Mail