Inhalt

Albertinen-Krankenhaus
Analkarzinom

Grafische Darstellung eines menschlichen Körpers mit hervorgehobenem Enddarm

Krebs am Übergang zwischen Afterschleimhaut und Haut

Insgesamt ein seltener Tumor, häufig mit Hämorrhoiden verwechselt, fast immer verbunden mit Scham und Angst vor einem künstlichen Darmausgang, meist gut zu behandeln, häufig sogar ohne Operation. Lesen Sie mehr über die Erkrankung und ihre Entstehung, über Symptome und Diagnostik, und verstehen Sie besser, was es mit OP und kombinierten Strahlenchemotherapien auf sich hat, mit denen man die Entfernung des Afters vermeidet: Die verschiedenen Behandlungsoptionen.

Zeichnung von einem Darm als Keyvisual für das Darmzentrum

Das Albertinen-Darmzentrum bündelt die Kompetenz und Erfahrung zahlreicher Fachrichtungen im ambulanten wie stationären Bereich, um eine bestmögliche Behandlung von Darmerkrankungen zu ermöglichen

Porträt von Dr. Thies Daniels

Dr. med. Thies Daniels

Leitung Darmzentrum

Telefon (040) 5588-2256
Fax (040) 5588-2382
  E-Mail
Portrait von Prof. Dr. Guntram Lock

Prof. Dr. med. Guntram Lock

Chefarzt Innere Medizin

Telefon (040) 5588-2262
Fax (040) 5588-2383
  E-Mail
Portrait von Dr. Mathias Bertram

Dr. med. Mathias Bertram

Koordinator Tumorzentrum

Telefon (040) 5588-6330
  E-Mail

Albertinen-Krankenhaus
Allgemein-, Viszeral- u. Tumorchirurgie
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-2257
Fax: (040) 5588-2382
E-Mail