Inhalt

Albertinen-Krankenhaus
Krebs am Rippenfell

Krebs am Rippenfell (Pleurakarzinose)

Eine Pleurakarzinose ist der Befall des Brustfells und Rippenfells (Pleura) mit Absiedlungen eines Krebses, der in einem anderen Organ entstanden ist. Zur Erläuterung: Die Lunge muss normalerweise dehnbar im Brustkorb gelagert sein. Dafür hat sie einen Überzug mit einer Gleithaut, der Pleura (Lungenfell). Sie gleitet auf dem eng anliegenden Rippenfell, einer gleichartigen Gleithaut direkt gegenüber. Diese Häute können Nährboden für Krebsknoten werden. Weil die Häute die gesamte Lunge umfassen, können sich Krebsknoten, einmal auf einer der Häute angekommen, weit um die Lunge herum verbreiten.

Bei Männern sind Bronchialkarzinome (Lungenkrebs) die häufigsten Primärtumoren einer Pleurakarzinose, während sie bei Frauen nach Mammakarzinomen (Brustkrebs) am zweithäufigsten sind.

Eine Pleurakarzinose bewirkt meist einen Pleuraerguss, das heißt eine abnorme Flüssigkeitsansammlung zwischen den Gleithäuten, die durch die Flüssigkeit auseinandergedrängt werden. Dadurch besteht bei den betroffenen Patienten meist Atemnot und die Lebensqualität ist stark eingeschränkt. Durch Punktionen (ambulant, mit örtlicher Betäubung) kann die Flüssigkeit entfernt werden, meist kommt es jedoch zu einem schnellen Wiederauftreten der Wasseransammlungen im Rippenfell. Hier kann versucht werden, das Lungen- und Rippenfell zu verkleben (Pleurodese). Alternativ kann durch Einlage eines Schlauches die Flüssigkeit drainiert werden. Welche Methode im Einzelfall am erfolgsversprechend ist, muss individuell mit dem behandelnden Arzt zusammen überlegt werden.

Im Albertinen-Krankenhaus werden sowohl die operative Verklebung als auch die Versorgung mit Entlastungskathetern angeboten. Dabei handelt es sich um stationäre Therapien, deren Erfolge in den ersten Tagen überwacht werden müssen.

Porträt von Dr. Thies Daniels

Dr. med. Thies Daniels

Chefarzt Allgemein-, Viszeral- u. Tumorchirugie, Leiter Darmzentrum

Telefon (040) 5588-2256
Fax (040) 5588-2382
  E-Mail
Portrait von Prof. Dr. Guntram Lock

Prof. Dr. med. Guntram Lock

Chefarzt Innere Medizin

Telefon (040) 5588-2262
Fax (040) 5588-2383
  E-Mail
Portrait von Dr. Mathias Bertram

Dr. med. Mathias Bertram

Koordinator Tumorzentrum

Telefon (040) 5588-6330
  E-Mail

Albertinen-Krankenhaus
Klinik für Innere Medizin
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-2262
Fax: (040) 5588-2383
E-Mail