Inhalt

Albertinen-Krankenhaus
Gebärmutterkrebs

Grafische Darstellung eines menschliches Körpers mit hervorgehobenem Uterus

Der Gebärmutterkrebs ist der häufigste Krebs des weiblichen Genitals. Rund 12.000 Frauen pro Jahr werden in Deutschland mit dieser Diagnose konfrontiert, meist nach den Wechseljahren. In den meisten Fällen ist ein Gebärmutterkrebs heilbar, doch wir wissen, dass jede Krebsdiagnose für die Betroffenen ein Schock und sehr belastend ist.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie daher über die Entstehung und Diagnose des Gebärmutterkrebses, und natürlich über die Therapie in unserem Hause informieren. Sie werden sehen, dass wir gemeinsam viele Möglichkeiten haben, den Krebs zu besiegen. Je besser Sie über Ihre Erkrankung und deren Behandlung Bescheid wissen, desto effektiver können wir zusammen arbeiten und desto erfolgreicher wird die Therapie sein.

Wir richten uns bei der Behandlung nach den Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft  und der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO). Wenn Sie nach der Lektüre unserer auf diesen Seiten für Sie zusammengestellten Informationen mehr wissen möchten, finden Sie in diesen Dokumenten den Wissensstand, auf den sich die aktuelle Therapie des Gebärmutterkrebses stützt. Aber natürlich können Sie sich mit Ihren Fragen auch an uns direkt wenden.

Porträt von Dr. Ingo von Leffern

Dr. med. Ingo von Leffern

Direktor der Albertinen-Frauenkliniken, Leiter Brustzentrum, Chefarzt Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Albertinen-Krankenhaus, MIC III

Telefon (040) 5588-2226
Fax (040) 5588-2385
  E-Mail
Portrait von Dr. Mathias Bertram

Dr. med. Mathias Bertram

Koordinator Tumorzentrum

Telefon (040) 5588-6330
  E-Mail

Albertinen-Krankenhaus
Klinik für Gynäkologie u. Geburtshilfe
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-2226
Fax: (040) 5588-2385
E-Mail