Inhalt

Darmzentrum
Qualitätssicherung im Darmzentrum

Wir messen unsere Qualität hinsichtlich der Ergebnisse beim Behandlungserfolg und unseres Services.

Die eingesetzten Erhebungsinstrumente umfassen eine detaillierte, speziell für Darmkrebspatienten entwickelte medizinische Dokumentation, Komplikationsbögen, Zufriedenheitsbefragungen und Beschwerdeerfassung.

Um einen ständigen Verbesserungsprozess in Gang zu halten werden die Ergebnisse regelmäßig mit Ärzten anderer Fachgebiete sowie weiteren Berufsgruppen besprochen und Zielvorgaben abgestimmt.

Zielvorgaben

Behandlungserfolg

  • Zielvorgaben:
    Fachliche Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft
  • Erfassungsinstrumente:
    Medizinische Dokumentation, spezifische Patientendokumentation, Komplikationsbögen
  • Ergebniskommunikation:
    Interdisziplinäres Tumorboard, Mortalitäts- und Morbiditätskonferenz, Qualitätszirkel, QM Bewertung, Interne QM Audits

Service

  • Zielvorgaben:
     Eigene Zieldefinition
  • Erfassungsinstrumente:
     Patientenbefragung, Befragung zur Lebensqualität, Beschwerdeerfassung, Zuweiserbefragung
  • Ergebniskommunikation:
     Qualitätszirkel, QM Bewertung, Interne QM Audits

Notwendige Veränderungsmaßnahmen werden protokolliert und deren Einhaltung vom zentralen Qualitätsbeauftragten überwacht.

Ansprechpartner

Ansprechpartner für alle Belange des Qualitätsmanagements ist die zentrale Qualitätsbeauftragte des Darmzentrums Frau Dr. med. J. Behrbohm:


Albertinen-Krankenhaus
Darmzentrum
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-2257
Fax: (040) 5588-2382
E-Mail