Inhalt

Memory Clinic

Die Memory Clinic in der Psychiatrischen Institutsambulanz des Albertinen-Krankenhauses ist eine Spezialsprechstunde zur umfassenden Diagnostik, Beratung und Behandlung von Gedächtnisstörungen bis hin zu dementiellen Entwicklungen.

Infolge des demografischen Wandels wird die Zahl der Demenzkranken in den nächsten zwei bis drei Jahrzehnten rasant ansteigen: Eingedenk einer moderaten Steigung der Lebenserwartung muss bis zum Jahr 2040 mit einer Erhöhung um etwa 120% bzw. mit einer Gesamtzahl von 2,2 Millionen Fällen von Demenz gerechnet werden.

Das Albertinen-Diakoniewerk hat traditionsgemäß einen Schwerpunkt auf der Behandlung und Versorgung älterer Menschen. In diesem Kontext existiert die Memory Clinic bereits seit vielen Jahren, seit 2003 ist sie ein Angebot innerhalb der Psychiatrischen Institutsambulanz.

Anmeldungsverfahren

Sofern Sie gesetzlich krankenversichert sind, benötigen wir eine ärztliche Überweisung in die Psychiatrische Institutsambulanz. Die Anmeldung erfolgt in der Regel auf einem bei uns erhältlichen Anmeldeformular.

Sie werden dann von uns direkt einbestellt und hier in der Regel zu mehreren Terminen eingeladen: Zunächst erfolgt ein ausführliches Gespräch mit einem Facharzt, gerne unter Einbeziehung der Fremdanamnese durch begleitende Angehörige. Dann findet gegebenenfalls eine detaillierte neuropsychologische Untersuchung, eine Beratung durch unsere Sozialarbeiterin und ein Gespräch mit Ihren Angehörigen statt. Zudem ermöglichen wir durch die enge Zusammenarbeit mit dem Albertinen-Haus auch eine Vermittlung an die Beratungsstelle Demenz - ein kostenfreies Angebot für Betroffene und Angehörige im Max Herz-Haus auf dem Gelände des Albertinen-Hauses. Ebenfalls möglich sind Folgetermine, um auch den Verlauf Ihrer Erkrankung beurteilen zu können.

Auch weitere Untersuchungen, wie z. B. Laborbestimmungen sowie eine Kernspin- oder eine Computertomografie des Schädels, können erforderlich sein, wobei die bildgebenden Verfahren in einer Radiologiepraxis auf Überweisung Ihres Arztes erfolgen.

Wenn Sie Fragen haben oder weitergehende Informationen benötigen, rufen Sie uns gerne an.

Folgende Befunde sollten nach Möglichkeit mitgebracht werden:

  • Eine Übersicht über die aktuell verordneten Medikamente
  • Blutzuckerbestimmung, ggf. Langzeitwert HbA1C
  • Blutfette
  • Schilddrüsen-Wert (basales TSH)
  • Differentialblutbild
  • Leberwerte (GOT, GPT, Gamma-GT)
  • Nierenwerte (Serumharnstoff, Kreatinin)
  • die Elektrolyte im Serum
  • Eisen und Ferritin im Serum
  • Serumspiegel von Vitamin B 12 und Folsäure
  • craniale Kernspintomographie (MRT) oder craniale Computertomographie (CCT)
  • Elektrokardiogramm (EKG)
  • Elektroencephalogramm (EEG)

Albertinen-Krankenhaus
Psychiatrie und Psychotherapie
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-2177
Fax: (040) 5588-2194
E-Mail