Inhalt

Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie
Unfallchirurgie

Porträt von Dr. Marietta Jansen

Im Department Unfallchirurgie der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie liegt unsere zentrale Aufgabe in der Versorgung unfallverletzter Patienten und der Behandlung von Folgezuständen nach Unfällen. Wir führen alle modernen Osteosynthese-Verfahren zur Knochenbruchbehandlung an den oberen und unteren Extremitäten, am Becken sowie an der Wirbelsäule durch. Darüber hinaus führen wir den endoprothetischen Ersatz von Hüft-, Knie-, Schultergelenk und des Speichenkopfes mit modernen Implantaten durch.

Im Mittelpunkt stehen Sie als Patient. Unser Ziel ist es, Ihre Lebensqualität und Ihre Mobilität wiederherzustellen. Dabei unterstützt uns ein Team aus erfahrenen Schwestern, Pflegern und Physiotherapeuten.

Unsere Zentrale Notaufnahme ist 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr für die Versorgung von Verletzten zuständig. In der 2014 neu eröffneten Zentralen Notaufnahme behandeln wir jährlich ca. 17.000 chirurgische Patienten – von leichten bis hin zu schwerwiegenden Mehrfachverletzungen (Polytrauma).

In unmittelbarer Nähe zur Notaufnahme stehen Großgeräte wie Computertomographie, MR-Tomographie und Angiographie zur Verfügung, Sonographie- und Dopplergeräte sind in der Notaufnahme vorhanden. Notfalloperationen können jederzeit durchgeführt werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen wie Anästhesie, Radiologie und Kardiologie sind auch vorerkrankte und schwerer verletzte Patienten „in besten Händen“.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Behandlung älterer unfallverletzter Patienten. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kollegen der Medizinisch-Geriatrischen Klinik im benachbarten Albertinen-Haus sind bei Bedarf unsere geriatrischen Patienten mit ihren speziellen Bedürfnissen optimal versorgt.

Zur Behandlung von Arbeits- und Wegeunfällen bin ich von den Berufsgenossenschaften zugelassen. Dadurch ist die akute Behandlung von Arbeits- und Wegeunfällen jederzeit in unserer BG-Ambulanz möglich.

Für die Behandlung von Folgezuständen nach Unfällen und eventuell notwendigen Nachkontrollen, das Einholen von Zweitmeinungen und das Erstellen von Gutachten für Versicherungsträger sind wir in unseren Sprechstunden im EAZ (Elektives Aufnahmezentrum) für Sie da.

 Es grüßt Sie herzlich

Dr. med. Marietta Jansen
Chefärztin


Albertinen-Krankenhaus
Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-1
Fax: (040) 5588-2209
E-Mail