Inhalt

Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie
Informationen für Patienten

Was muss ich zur stationären Aufnahme mitbringen?

Uns hilft es häufig, wenn Sie vorhandene Befunde und Röntgenbilder mitbringen können. Dies erspart teilweise eine erneute Untersuchung.

Besonders wichtig sich Befunde bezüglich des Krankheitsbildes, das Sie zu uns führt. Aber auch Briefe aus vorausgegangenen Krankenhausaufenthalten oder Befunde zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen (zum Beispiel Herzkatheteruntersuchungen oder Herzultraschallbefunde) können sehr nützlich sein.

Kann ich nach einer Operation in eine Kureinrichtung fahren?

In Abhängigkeit des behandelten Krankheitsbildes werden von den Krankenkassen Rehabilitationsmaßnahmen genehmigt.

In Zusammenarbeit mit unserem Kliniksozialdienst beraten wir Sie gerne und beantragen und organisieren wir, wenn möglich, einen Rehabilitationsaufenthalt.

Zuhause komme ich nicht mehr oder noch nicht wieder alleine zurecht – was nun?

In enger Zusammenarbeit mit unseren Kollegen aus der Abteilung für Geriatrie und unserem Kliniksozialdienst kümmern wir uns um Ihre weitere Versorgung nach Entlassung.

In der Abteilung für Geriatrie können ältere Menschen, die häufig verschiedene medizinische Probleme haben, umfassend betreut werden.

Wir haben außerdem die Möglichkeit einen Platz in einer Pflegeeinrichtung zu organisieren (zur Überbrückung oder als weitere Unterbringung).

Auch einen häuslichen Pflegedienst können wir Ihnen vermitteln, der zum Beispiel Verbandswechsel vornimmt.


Albertinen-Krankenhaus
Allgemein-, Viszeral- u. Tumorchirurgie
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-2257
Fax: (040) 5588-2382
E-Mail