Inhalt

Albertinen-Krankenhaus
Still geborene Kinder

Bereichsmenü

Steinerne Gedenkstätte in einem Blumenbeet

Gedenkstätte, Lichtersäule (Foto: H.Bode)

Tot geboren und doch nicht vergessen. Die Initiative "still geboren"

Es ist ein Thema, das in unserer Gesellschaft nicht gerne angesprochen wird: tot geborene Kinder. Auch heute noch sterben Kinder während der Schwangerschaft bzw. kurz vor oder nach der Entbindung. Wenn Geburt und Sterben, bzw. Sterben und Geburt zusammenfallen, ist dies ein besonders schmerzliches und schwer zu verarbeitendes Erlebnis. Deshalb wurde auf Initiative und mit Begleitung von Hebammen, Ärzten und Krankenhausseelsorgern eine für ein Hamburger Krankenhaus einmalige Gruppe gegründet, die der Trauer um das totgeborene Kind einen Raum gibt.

Seit November 1996 besteht im Albertinen-Krankenhaus der Gesprächskreis von betroffenen Müttern und Vätern, deren Kinder „still geboren“ wurden. In diesem Kreis ist der Wunsch entstanden, eine gemeinsame Grab- und Gedenkstätte für nicht-beerdigungspflichtige Kinder zu errichten und für diejenigen, die in der Vergangenheit als Betroffene keinen Ort der Trauer und des Gedenkens hatten. Damit wird still geborenen Kindern ein menschenwürdiges Gedenken gegeben. Von Weitem schon sichtbar steht ein hoher Gedenkstein gegen das Vergessen.

Viele kleine Einbuchtungen in der Lichtersäule (siehe Fotos) geben die Möglichkeit, durch Aufstellen einer Kerze der Trauer und dem Gedenken Ausdruck zu geben - für alle, die in früheren Jahren keinen Ort des Gedenkens hatten.

Jährlich findet ein Gedenkgottesdienst in ökumenischer Gemeinschaft für alle still geborenen Kinder in der Kirche am Albertinen-Krankenhaus am ersten Sonntag nach Ostern um 16.00 Uhr statt. Hierzu laden wir herzlich ein.

Über Spenden würde sich die Initiative sehr freuen.

Spendenkonto:

Kontoinhaber: Albertinen-Diakoniewerk e.V.
Konto: 1308120284
BLZ: 20050550
Kreditinstitut: Hamburger Sparkasse
Verwendungszweck: Still geboren und Name des Spenders

Ihre Ansprechpartnerin

Portrait von Frau Pusch

Pastorin Karin Pusch

Seelsorgerin

Telefon (040) 5588-2409
Fax (040) 5588-2409
  E-Mail

Albertinen-Krankenhaus
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-1
Fax: (040) 5588-2209
E-Mail