Inhalt

Albertinen-Krankenhaus
Raum der Stille

Bereichsmenü

Zeit für Stille und Besinnung im Krankenhaus

Das Photo zeigt den Raum der Stille

Dafür ist oft kein Raum. Doch gerade ein Aufenthalt im Krankenhaus durchbricht unseren gewohnten Lebensrhythmus. Vieles wird uns in dieser Zeit auch innerlich bewegen. Sorgen um die Gesundheit, um die Zukunft, aber auch Freude über eine anstehende Geburt oder das Geschenk eines neuen Lebensabschnittes – ebenso aber auch Fragen nach Vergänglichkeit und Tod.

Patienten und Mitarbeiter im Albertinen-Krankenhaus haben die Möglichkeit, wie in einer "Oase" Zuflucht zu suchen und Kraft in der Stille zu schöpfen.

Inspirierend war bei der Gestaltung das Bibelwort 'Bei dir, Gott, ist die Quelle des Lebens und in deinem Licht sehen wir das Licht' (Psalm 36,10).

An einem Ort der Stille, so haben es Menschen zu allen Zeiten erlebt, kann es auch zu einer Begegnung mit Gott kommen. Im Schweigen und Hören, im Fragen und Klagen, aber auch im Singen und Beten, ob allein oder gemeinsam, wird hier Raum geschaffen, dem Gott zu begegnen, der die Quelle allen Lebens ist.

Edles, helles Birkenholz, dunkel-grauer Schiefer – Kontraste, die bewusst gesetzt sind. Kerzen brennen, sanftes Licht fällt durch die Fenster in den Raum. Sie schließen die Tür und der Alltag, aus dem Sie gekommen sind – mit Sorgen, Nöten, Ängsten – verliert seine bedrückende Kraft. Ganz allmählich breitet sich die Ruhe des Raumes auch in Ihnen aus, wirkt das Licht stärker als das Dunkel ...

An einer "Klagemauer" können Klagen und Sorgen abgelegt oder eine Gedenkkerze entzündet werden. Die beiden lichtdurchfluteten Fenster, die bis zum Fußboden reichen, erhellen nicht nur den Raum, sondern weiten den Blick auch für die Außenwelt - bei aller Abgeschiedenheit. Der Blick wird in einen meditativen Garten mit Quellstein gelenkt.

Vielleicht möchten Sie irgendwann eine Kerze entzünden; vielleicht möchten Sie auch einen Gedanken in ein paar Worten festhalten; vielleicht genießen Sie auch einfach nur die besondere Atmosphäre des Raumes. Und irgendwann werden Sie wiederkommen, Auftanken und Kraft sammeln ...

Portrait von Pastor Hans-Jürgen Schrumpf

Pastor Hans-Jürgen Schrumpf

Seelsorger und Ethikkomitee-Vorsitzender

Telefon (040) 5588-2248
Fax (040) 5588-2987
  E-Mail
Portrait von Frau Pusch

Pastorin Karin Pusch

Seelsorgerin

Telefon (040) 5588-2409
Fax (040) 5588-2987
  E-Mail

Albertinen-Krankenhaus
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Telefon: (040) 5588-1
Fax: (040) 5588-2209
E-Mail