Das Albertinen Herz- und Gefäßzentrum verfügt über eine zertifizierte sog. Chest Pain Unit (CPU). Diese gebündelte medizinische Einheit beschäftigt sich mit allen Formen von akuten oder länger dauernden Beschwerden im Brustkorb. Innerhalb der zentralen Notaufnahme des Albertinen-Krankenhauses stehen eigens für die CPU besondere Behandlungsräume zur Verfügung. Ein kardiologischer Oberarzt arbeitet Seite an Seite mit kardiologisch geschultem Pflegepersonal. Durch die Bildung einer CPU wird ohne Zeitverzögerung und auf hohem Kompetenzniveau jeder Patient mit entsprechenden Beschwerden auf kardiologische Erkrankungen wie z.B. eine koronare Herzerkrankung, einen akuten Herzinfarkt, eine Dissektion der Hauptschlagader oder akute Herzrhythmusprobleme untersucht. Ein eingespieltes Team der Chest Pain Unit und des Herzkatheterlabors steht in 24-Stunden-Bereitschaft für rasches und kompetentes Handeln zur Verfügung. Dadurch werden die Wege zur Diagnostik (z.B. Koronarangiographie, Belastungs-EKG, Herz-Echo) und Therapie kürzer und die Entscheidungsprozesse schneller.

Die Chest Pain Unit des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums erfüllt höchste Qualitätsstandards. Sie wurde am 26.07.2011 durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) zertifiziert. Sie trägt das Qualitäts-Prüfsiegel „Chest Pain Unit – DGK zertifiziert“.


Neue Publikation

Eine neue Studie vergleicht die klinischen und angiografischen Ergebnisse der On-pump und Off-pump-Revaskularisation bei ausschließlicher Verwendung beider Beinschlagadern.

mehr erfahren

Herzbrücke

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums engagieren sich seit Jahren in sozialen Projekten.

mehr erfahren