Das Leistungsspektrum des Zentrums für Radiologie umfasst das vollständige Spektrum modernster bildgebender Verfahren, von einer MRT des Gehirns bis zum Röntgen eines gebrochenen Fußes. Besondere Schwerpunkte liegen auf der bildgebenden Diagnostik des Herzens, der Lunge, des Gastrointestinaltraktes, der Wirbelsäule, der Gelenke sowie des Gefäßsystems.

Zur Diagnostik stehen dem erfahrenen Team neben den herkömmlichen Röntgengeräten hochwertige Geräte, u.a. ein 64-Mehrzeilen-Computertomograph, ein Magnetresonanztomograph sowie eine Angiographie und Durchleuchtungseinheit zur optimalen Bildgebung des menschlichen Körpers zur Verfügung.

Die apparative Ausstattung des Instituts entspricht dem neusten technischen Standard und wird kontinuierlich aktualisiert und erweitert.  

    Unsere Geräte:

    • Digitales Röntgen: 
      • Philips Bucky Diagnost TH
      • Philips Horizontal Diagnost H 
      • Philips C-Bogen Trauma Diagnost 
      • Philips Bucky Diagnost CS4 
      • Philips Trauma Diagnost
    • Digitale Mammographie: Philips Mammo Diagnost UC
    • Computertomograph: Philips Brilliance 64
    • Magnetresonanztomograph: Philips Intera 1.0
    • Angiographie/Durchleuchtung: Philips Multi Diagnost Eleva
    • PACS (Visus, JiveX), KIS/RIS (Telekom)

    Unsere Untersuchungen:

    • Gesamtes Spektrum konventioneller Röntgendiagnostik, einschließlich dynamischer Untersuchungen des Gastrointestinaltraktes (z.B. Ösophagusbreischluck, Colonkontrasteinlauf, Fisteldarstellungen, T-Drain-Darstellungen, PEG-Darstellungen etc.)
    • Gesamtes Spektrum der CT-Diagnostik, einschließlich CTA der hirnversorgenden Gefäße, Perfusionsbildgebung, CTA der Aorta, CTA der Beckenbeingefäße bzw. oberen Extremitäten, CTA der Koronararterien, Tripple-rule-out-CT, CTA vor TAVI, CT-Colonographie, CT-Sellink, HR-CT, Low Dose CT, CT-Urographie, Low Dose CT Plasmozytomstatus, 3D Rekonstruktionen etc.
    • Standardspektrum der gesamten MRT-Diagnostik mit neurologischer, muskuloskelettaler, abdominaler, mediastinaler, thorakaler Bildgebung, einschließlich Perfusion, TOF-MRA, MRCP, MR-Urographie, MR-Defäkographie, Ganzwirbelsäulen-MRT, MR-Myelographie etc.
    • Standardspektrum der Mammadiagnostik, einschließlich Mammographie, Mammasonographie, Stanzbiopsie, präoperativer Lokalisation, etc.
    • Standardspektrum der interventionell-radiologischen Angiographie, invasive Becken-Bein-Angiographie, einschließlich perkutan transluminaler Angioplastie (PTA) und Stentimplantation, Oberbauchangiographie, einschließlich Blutstillung mittels Mikrospiralembolisation, Chemoembolisation, Portdarstellungen und -revisionen, PTCD, Shuntdarstellungen etc.  
    • Standardspektrum der CT-Interventionen, Abszeßdrainagen, Histologie und Cytologiegewinnung, Knochenstanzen, komplexe Lungenbiopsien bei Lungenempyhsem durch interdisziplinäres Team etc.