• interventionelle Schmerztherapie der Wirbelsäule ambulant und stationär (Injektionsbehandlung unter Röntgenkontrolle)
  • minimalinvasive Wirbelsäulentherapie von:
  • Bandscheibenvorfällen an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Knöcherne Einengung des Wirbelkanals
  • Degenerative Verformung der Wirbelsäule
  • Wirbelgleiten-und Wirbelsäulenverkrümmungen
  • Infektionen der Wirbelsäule
  • Tumoren (Metastasen) der Wirbelsäule
  • Rheumatisches Wirbelsäulenleiden
  • Wirbelkörperfrakturen bedingt durch Unfälle oder Osteoporose

Wir sehen einen Schwerpunkt unserer Arbeit in der minimalinvasiven Technik an der Wirbelsäule unter Einsatz des Operationsmikroskopes, perkutaner Schrauben-und Zementeinbringung in die Wirbelkörper sowie dem Einsatz moderner Implantate.