Eine Vorstellung elektiver Patienten ist jederzeit über das Aufnahme- und Diagnostik-Zentrum (ADZ), Klinik für Allgemein-, Viszeral- und koloproktologische Chirurgie, Anmeldung: Tel. 040 644 11-8038 und über das Chefarztsekretariat (Frau D. Müller) möglich (Tel. 040 644 11-321).

Notfälle

Für Notfälle steht unsere zentrale Notaufnahme 24 Stunden täglich zur Verfügung, sie ist rund um die Uhr chirurgisch besetzt. Der zuständige Dienstarzt ist erreichbar unter der Tel. 040 644 11-8060.

Sprechstunden

Aufnahmeplanung und Terminabsprache
Montag bis Donnerstag 08:00 - 15:30 Uhr
Freitag 08:00 - 14:30 Uhr
Tel. 040 644 11-8038

Zentrale Notaufnahme (ZNA)
Durchgehend 24 Stunden
Tel. 040 644 11-379

Allgemeine chirurgische Sprechstunde
Montag bis Freitag 08:00 - 13:30 Uhr
Frau Dr. Ohls

Privatsprechstunde
Dienstag und nach Absprache
Chefarzt Prof. Dr. Isbert
Sekretariat Frau D. Müller Tel. 040 644 11-321

Venen-Sprechstunde, Duplexsonographie
Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr
Herr Dr. Gagu

Koloproktologische Sprechstunde
Dienstag 11:00 – 16:00 Uhr

Prof. Dr. med. Christoph Isbert, Chefarzt Klinik für Allgemein-, Viszeral- und koloproktologische Chirurgie und Facharzt für Chirurgie mit den Zusatzqualifikationen für Viszeralchirurgie, spezielle Viszeralchirurgie, Proktologie und Koloproktologie (E.B.S.Q.)

Dr. C. Lorenz, Leitende Oberärztin und FÄ für Chirurgie, Viszeralchirurgie (Mitglied DGAV), Proktologie (Mitglied DGK, Deutsche Kontinenz Gesellschaft)

Spektrum: ambulante, prä- und poststationäre Untersuchung und Behandlung sowie Beratung bei folgenden Krankheitsbildern:

  • Anale Dermatosen
  • Analabszesse und Analfisteln
  • Akute und chronische Fissuren
  • Hämorrhoiden
  • Anale Tumoren
  • Rektumkarzinom incl. Nachsorgeuntersuchungen
  • Obstipation
  • Beckenbodenfunktionsstörungen wie Anorektale Inkontinenz
  • Anorektale Entleerungsstörung incl. Rektozele
  • Rektumprolaps

Diagnostische Möglichkeiten:

  • Anamnese und klinische Untersuchung
  • Histologische und Mikrobiologische Untersuchung
  • Rektoskopie und Proktoskopie
  • Rektale Endosonographie
  • in Zusammenarbeit mit der Radiologischen Abteilung: Röntgen Abdomen, Kolon-Kontrasteinlauf, Transitzeitbestimmung, Defaekographie, CT und MRT Abdomen und kleines Becken
  • in Zusammenarbeit mit der Internistischen Abteilung des Albertinen-Krankenhauses: Analmanometrie

Konservative Therapie:

  • Ernährungsberatung
  • medikamentöse Therapie
  • Biofeedbacktraining/Elektrostimulation

Operatives Spektrum:

  • Analabszesse und Analfisteln sowie rektovaginale Fisteln (incl. inter- und transsphinktärer Fisteln mit plastischer Deckung)
  • stadiengerechte Therapie bei Hämorrhoiden und Analprolaps (incl. LONGO-Hämorrhoidopexie)
  • Exzision analer / intraanaler Tumoren
  • OP bei Rektumkarzinom (anteriore Rektumresektion mit Sphinktererhalt sowie abdominoperineale Rektumamputation jeweils konventionell und in MIC-Technik sowie transanale Vollwandresektion)
  • OP bei Obstipation / Entleerungsstörung (laparoskopisch-assistierte Sigmaresektion, Resektionsrektopexie, STARR-OP bei Rektozele)
  • OP bei Rektumprolaps (laparoskopisch-assistierte Resektionsrektopexie, transanale Verfahren)
  • OP bei Inkontinenz (kausalitätsbezogen z.B. Sphinkterplastik, Sakralnervenstimulation)