in Vollzeit

Das Albertinen Krankenhaus / Albertinen Haus, eine Einrichtung der Immanuel Albertinen Diakonie in Hamburg-Schnelsen, ist mit 770 Betten das größte freigemeinnützige Krankenhaus Hamburgs. In dem Akademischen Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg werden jährlich rund 68.000 Patienten versorgt. Wir suchen zum 01.04.2022 eine

Ärztliche Leitung (m/w/d) unseres Instituts für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention

in Vollzeit 

Als zukünftige ärztliche Leitung des Instituts für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention berichten Sie an den Ärztlichen Direktor.

Ihre Aufgaben: 

  • Auditierung der Umsetzung unseres Hygienekonzeptes unter Berücksichtigung aller relevanten Gesetze, Verordnungen und Richtlinien 
  • kontinuierliche Weiterentwicklung und Aktualisierung des Hygienemanagements
  • Entwicklung von Strategien und Koordination der Maßnahmen zur Prävention nosokomialer Infektionen 
  • klinisch-hygienische Beratung und Schulung des gesamten (Krankenhaus-) Personals in allen Fragen der Krankenhaushygiene und Infektionsprävention sowie beim Umgang mit multiresistenten Erregern 
  • Koordination des Ausbruchsmanagements
  • Koordination des Pandemie-Managements
  • krankenhaushygienische Beratung bei Baumaßnahmen
  • fachliche und organisatorische Führung aller der Hygiene zugeordneten Mitarbeitenden
  • Surveillance nosokomialer Infektionen 
  • Erfassung von Erregern mit speziellen Resistenzen und Multiresistenzen nach § 23 IfSG 
  • Leitung der Hygienekommission, Mitarbeit in der Arzneimittelkommission und Laborkommission
  • Mitarbeit im ABS-Team
  • Durchführung von internen und externen Fortbildungsveranstaltungen

Wir erwarten:

  • Wir suchen für diese verantwortungsvolle Position eine/n Arzt/ Ärztin (m/w/d) mit einem ausgeprägten Interesse an Hygiene bzw. Infektiologie 
  • Sie besitzen eine Facharztanerkennung und verfügen über eine von der Landesärztekammer (LÄK) anerkannte Zusatzbezeichnung auf dem Gebiet der Krankenhaushygiene oder über eine von der LÄK anerkannte strukturierte curriculare Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker (m/w/d)
  • Sie sollten eine leistungsorientierte und flexible Persönlichkeit sein und durch Ihre positive Art, ein hohes Maß an Eigeninitiative und ein ausgeprägtes Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit überzeugen
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Motivationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen runden Ihre Persönlichkeit ab

Und das ist unser Angebot für Sie:

  • eine herausgehobene Stellung als ärztliche Leitung des Institutes für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention im größten frei-gemeinnützigen Krankenhaus in Hamburg
  • einen Arbeitsplatz in einer modern strukturierten und dynamischen Gesundheitseinrichtung
  • ein attraktives, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit Zukunftspotential und Gestaltungsspielraum
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ein hervorragendes Team bei einem führenden christlichen Krankenhaus-Träger
  • eine der Position und Verantwortung angemessene außertarifliche Vergütung
  • Von allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir, dass sie das Albertinen-Leitbild mittragen und zwar unabhängig von ihrer eigenen religiösen und kulturellen Tradition und Prägung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

  • Für Fragen steht Ihnen Priv.-Doz. Dr. med. Michael Rosenkranz als Ärztlicher Direktor unter der Telefonnummer 040 5588 – 2215 sowie Sören Jonasson vom Geschäftsbereich Personal unter der Telefonnummer 040 5588-2941 gerne zur Verfügung.
  • Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Richten Sie diese bitte per E-Mail unter Angabe der Ausschreibungsnummer 0186-1 an bewerbung@albertinen.de


Albertinen-Krankenhaus/Albertinen-Haus gemeinnützige GmbH
Priv.-Doz. Dr. med. Michael Rosenkranz, Ärztlicher Direktor
Süntelstr. 11 a | 22457 Hamburg
albertinen-krankenhaus.de | immanuelalbertinen.de

Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen Ihre postalische Bewerbung nicht zurücksenden können. Ihre übermittelten Daten und Unterlagen werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Daten und Unterlagen für mindestens vier, maximal sechs Monate aufzubewahren. Die Daten und Unterlagen werden, sofern eine Aufbewahrungspflicht nicht besteht und die Daten und Unterlagen für den Zweck nicht mehr vonnöten sind, gelöscht bzw. vernichtet.     

Bewerbung an: bewerbung@albertinen.de