Dr. med. Thies Daniels

Chefarzt Allgemein-, Viszeral & Tumorchirurgie

Dr. med. Thies Daniels

Vita

  • Geboren in Köln, verheiratet, evangelisch

  • Vater Werner Daniels, Kaufmann, verstorben 2005

  • Mutter Hanna Daniels, Hauswirtschaftsleiterin, berentet

  • Ehefrau Dr. med. Martina Daniels, Fachärztin für Labormedizin, Lademannbogen

  • 5 Kinder: Ein praktizierender Zahnarzt und vier Studenten der Humanmedizin

  • Deutsche Schule in Karachi / Pakistan

  • Volksschule Turmweg in Hamburg

  • Wilhelm-Gymnasium in Hamburg

  • Abitur mit großem Latinum

  • Studium der Humanmedizin in Hamburg

  • Approbation als Arzt

  • Promotion mit „sehr gut“ bei Prof. Dr. Schumpelick, Aachen

  • Fachkundenachweis Rettungsdienst

  • Facharzt für Allgemeinchirurgie

  • Zusatzbezeichnung Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurgie

  • Assistenzarzt der Chirurgie des KKH Norden bei Prof. Kaeßmann

  • Assistenzarzt der II. Chirurgie des AK Barmbek in Hamburg bei Dr. Hempel

  • Assistenzarzt der I. Chirurgie des AK Barmbek in Hamburg bei Prof. Gross

  • Oberarzt der I. Chirurgie des AK Eilbek in Hamburg bei Dr. Steinmüller

  • Oberarzt der I. Chirurgie des AK Altona in Hamburg bei Prof. Teichmann

  • Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie in Uelzen

  • Chefarzt der Allgemein- und Viszeral- und Tumorchirurgie im Albertinen KH

  • Chefarzt der Allgemein- und Viszeral- und Tumorchirurgie im Albertinen KH

Schwerpunkte

  • Vorträge

    Laparoskopische Kolonchirurgie, Hernien, Ösophagus, Magen, Kolon, Pankreas, Leber und Gallenwege, Schilddrüse, Proktologie, Roboterchirurgie

  • Hospitationen

    - Klinikum Rechts der Isar, Prof. Dr. Siewert

    - Uniklinik Halle, Prof. Dr. Dralle

    - Klinik Zehlendorf, Prof. Dr. Konradt

    - Klinik Großhansdorf, Dr. habil Branscheid

    - Uniklinik Eppendorf, Prof. Dr. Rogiers

    - Uniklinik Lübeck, Prof. Dr. Bruch

    - Uniklinik Essen, Prof. Dr. Walz

    - Roboterchirurgie in Holland, England, Frankreich, Deutschland

  • Zertifizierungen

    2008: DQS, Darmzentrum, Onkozert (Deutsche Krebsgesellschafft)

    2015: Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie

  • Weiterbildungsermächtigungen

    - Common Trunk, Viszeralchirurgie, Allgemeinchirurgie

    - Spezielle Viszeralchirurgie (jeweils komplett)

  • Prüfer der Ärztekammer Hamburg, Referat Weiterbildung