In der Bundesrepublik treten im Jahr 15.000 neue Karzinome der Harnblase auf. In der Verteilung unter den Geschlechtern ist Blasenkrebs eher eine männliche Erkrankung Es sind etwa doppelt so viele Männer als Frauen betroffen. Der Blasenkrebs tritt im Schnitt erst zwischen 65 und 70 Jahren auf. Junge Menschen sind selten betroffen.

Wichtige Faktoren für die Entstehung von Harnblasenkarzinomen sind chronische Entzündungen der Blase, bestimmte Umwelteinflüsse und zum Teil auch Gewohnheiten der täglichen Ernährung. Besonders bedeutsame Risikofaktoren sind das regelmäßige Rauchen sowie der gehäufte Konsum von künstlichen Süßungsmitteln. Außerdem sind Personen aus Berufsgruppen, die über längere Zeit Kontakt mit bestimmten Chemikalien hatten, wie etwa Maler und Friseure, stärker gefährdet.