Wird ein Scheidenkrebs sehr früh erkannt und erfolgreich behandelt, ist er meist heilbar. Hat sich das Karzinom aber bereits in die Nachbarorgane und die Lymphknoten ausgebreitet stehen die Chancen schlechter, da die dann oft erforderliche Strahlentherapie sehr schwierig und mit vielen belastenden Nebenwirkungen verbunden sein kann. Die Prognose ist beim Vaginalkarzinom deutlich besser, als bei den selteneren Sarkomen und Melanomen der Vagina. Recht häufig kommt es aber bei Vaginalkarzinomen zu Rezidiven, deshalb sollten betroffene Frauen die Nachsorge ernst nehmen und alle Termine unbedingt einhalten.