Neben einer differenzierten medizinischen Diagnostik und Versorgung im Rahmen einer körperlichen Entgiftung sind zusätzliche Behandlungsbausteine für die Beziehungsarbeit und Selbstreflektion von entscheidender Bedeutung und daher obligatorisch:

  • Akupunktur
  • Ergotherapie
  • Gesprächstherapie (einzeln und in Gruppen)
  • Motivationsgruppe
  • Kunsttherapie

Die Kombination unterschiedlicher Therapieformen macht ein spezifisches Eingehen auf jede einzelne Patientin/jeden einzelnen Patienten möglich. So ist die Therapie nicht nur konfliktorientiert, sondern soll insbesondere auch die Ressourcen fördern.

In unseren Behandlungsplan gehören außerdem:

  • Besuch der verschiedenen Suchtselbsthilfegruppen im Hause
  • Gemeinsame Aktivitäten der Patientinnen und Patienten
  • Informationsgruppen zum Thema ambulante und stationäre therapeutische Weiterbehandlung
  • Informationen über körperliche Folgeschäden
  • Nachsorgegruppe
  • Physikalisch therapeutische Angebote
    • Psychomotorische Gruppe
    • Laufgruppe
  • Sozialdienst zur Klärung von Problemen mit Arbeit, Wohnung und Finanzen
  • Tagesabschlussrunde zur gemeinsamen täglichen Bestandsaufnahme

Alle Termine und Angebote sind in einen verbindlichen Wochenplan eingebunden.