Mehr als jede dritte Frau leidet unabhängig von ihrem Alter unter einem unfreiwilligen Urinverlust, einem häufigen Harndrang oder einer Senkung der Beckenorgane wie der Scheide und Gebärmutter. Diese Beschwerden können schon nach der Schwangerschaft und Geburt eines Kindes auftreten. Sie können sich aber auch erst im Verlauf des weiteren Lebens entwickeln und einen hohen Leidensdruck verursachen. Bei vielen Frauen kann dies zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität führen.

Heutzutage gibt es ein breites Spektrum an sehr guten Behandlungsmöglichkeiten für Blasen- und Senkungsbeschwerden. Schamgefühl und Ängste verhindern jedoch häufig den Weg zum Arzt. Wir würden uns freuen, Ihnen in einer verständnisvollen Atmosphäre beratend zur Seite zu stehen, um Ihnen Ihre verlorene Lebensqualität
zurückzugeben.

Falls Sie unter Urinverlust, Blasenbeschwerden oder Beckenbodenproblemen leiden, bitten wir Sie, sich zu fragen, ob die Beschwerden Ihre Lebensqualität beeinflussen und ob Sie eine Abklärung wünschen.

Als Download auf dieser Seite finden Sie ein Miktionsprotokoll und einen Fragebogen, den Sie zur Untersuchung ausgefüllt mitbringen dürfen. Möchten Sie, dass wir Ihnen die Unterlagen zusenden, so teilen Sie uns dies bitte bei der Terminvergabe mit.

Oops, an error occurred! Code: 20210729080716d761de29